Kursangebote >> Kursbereiche >> Bildungsreisen und Exkursionen

Seite 1 von 1

Der wohl bekannteste deutsche Humorist Vicco von Bülow, alias Loriot, wäre am 12. November 2023 100 Jahre alt geworden. Das Caricatura Museum Frankfurt zeigt aus diesem Anlass die große offizielle Ausstellung "Ach was! Loriot zum Hundertsten“.
Vicco von Bülow war einer der maßgeblichsten Cartoonisten der Nachkriegszeit und brachte in seiner von 1967-1972 moderierten Fernsehsendung „Cartoons“ einem breiten Publikum die Komische Kunst nahe. In der Ausstellung wird Loriot als Zeichner, Autor, Regisseur und Schauspieler gewürdigt. Gezeigt werden Phasenzeichnungen seiner Trickfilme, Fotos der Sketche, Drehbücher für die Filme und Bühnenmodelle seiner Oper-Inszenierungen. Es sind erste Zeichnungen aus Kindheit und Jugend sowie sein Spätwerk zu sehen. In einem extra eingebauten kleinen Kino laufen Ausschnitte des Film- und Fernsehschaffens von Loriot.

Leistungen:
Busfahrt ab Dormagen
Eintritt und Führung im Caricatura Museum Frankfurt
Qualifizierte Reiseleitung
Informationsmaterial

Termin:
Samstag, 17.02.24

Preis:
79,00 Euro pro Person

Abfahrt:
Die genaue Abfahrtszeit erfahren Sie bei der Buchung.

Anmeldeschluss:
17.01.24

Mindestteilnehmerzahl:
25 Personen

Wenn Sie Interesse an dieser Veranstaltung haben, melden Sie sich bei der Volkshochschule. Wir leiten Ihre Kontaktdaten zur Anmeldung an den Reiseveranstalter weiter. Sie erhalten dann von Rebstock Reisen e.K. eine Reiseanmeldung mit den entsprechenden Informationen über die Abfahrtszeit. Der Reisepreis ist an den Reiseveranstalter Rebstock Reisen e.K. zu entrichten, die Bankverbindung erhalten Sie mit der Reiseanmeldung.

Reiseveranstalter:
Rebstock Reisen e.K., Inhaber Henriette Brückmann M.A., Am Dammsteg 77, 40591 Düsseldorf, www.rebstock-reisen.de, mail: kontakt@rebstock-reisen.de, Telefon: 0211 – 92964480

Programmänderungen vorbehalten!
Immanuel Kant wurde am 22. April 1724 in Königsberg, ehemals Preußen, geboren. Schon im Kindesalter zeigte er großes Interesse an Naturwissenschaften und Philosophie. Bereits im Alter von 22 Jahren veröffentlichte Kant seine erste Schrift und erhielt mit 46 Jahren endlich die langersehnte Stelle an der Universität, wo er als Professor für Logik und Metaphysik arbeitete.
2024 feiern wir Kants 300. Geburtstag. Grund für die Verantwortlichen der Bundeskunsthalle in Bonn die Ausstellung „Immanuel Kant und der Geist der Aufklärung“ zu konzipieren. Dabei sollen die vier berühmten kantischen Fragen: „Was kann ich wissen? Was darf ich hoffen? Was soll ich tun? Was ist der Mensch?“ die Ausstellung inhaltlich strukturieren. Im Rahmen dieser Themenkreise werden hochkarätige Exponate wie Gemälde, Grafiken und Skulpturen, wissenschaftliche Instrumente, Modelle und Karten, Handschriften und Drucke gezeigt.

Leistungen:
Busfahrt ab Dormagen
Eintritt in die Bundeskunsthalle
Führung durch die Ausstellung
Qualifizierte Reiseleitung
Informationsmaterial

Termin:
Samstag, 02.03.24

Preis:
74,00 Euro pro Person

Abfahrt:
Die genaue Abfahrtszeit erfahren Sie bei der Buchung.

Anmeldeschluss:
02.02.24

Mindestteilnehmerzahl:
25 Personen

Wenn Sie Interesse an dieser Veranstaltung haben, melden Sie sich bei der Volkshochschule. Wir leiten Ihre Kontaktdaten zur Anmeldung an den Reiseveranstalter weiter. Sie erhalten dann von Rebstock Reisen e.K. eine Reiseanmeldung mit den entsprechenden Informationen über die Abfahrtszeit. Der Reisepreis ist an den Reiseveranstalter Rebstock Reisen e.K. zu entrichten, die Bankverbindung erhalten Sie mit der Reiseanmeldung.

Reiseveranstalter:
Rebstock Reisen e.K., Inhaber Henriette Brückmann M.A., Am Dammsteg 77, 40591 Düsseldorf, www.rebstock-reisen.de, mail: kontakt@rebstock-reisen.de, Telefon: 0211-92964480

Programmänderungen vorbehalten!
Kunst – Kultur – Kleider – Schönheit - Upcycling -…

Eine Führung zu Geheimtipp-Geschäften in Ehrenfeld - einem bunten Stadtteil in Köln - die alleine nur schwer zu entdecken sind.
In diesen 2,5 bis 3 Stunden werden Ihnen individuelle Modeateliers, Dessous, Kunstateliers und vieles mehr gezeigt und auch ein wenig über die Geschichte und die Architektur Ehrenfelds erzählt.
Die Referentin ist Dipl. Ing. Architektin, Feng Shui-Expertin und Baubiologin.
                     
Gouda ist eine Stadt und Gemeinde der westlichen Niederlande in der Provinz Südholland. Als Gouda von Graf Floris V. von Holland 1272 Stadtrechte erhielt, entwickelte sich die Stadt rasch zu einem bedeutenden Handelszentrum - besonders die Tuchherstellung florierte. Nach dem Niedergang der Tuchindustrie entwickelte sich Gouda zu einem Zentrum der Käseherstellung und ist es bis heute geblieben.Die Stadt hat zahlreiche historische Baudenkmäler zu bieten: Das Stadthaus in der Mitte des Marktplatzes ist eines der ältesten gotischen Rathäuser der Niederlande. Die Waage, an der Nordseite des Marktes gelegen, wurde 1668 von Pieter Post, einem der bedeutendsten Architekten dieser Epoche, erbaut und die Sint Janskerk ist mit 123 m Länge die längste Kreuzkirche der Niederlande. Hier befinden sich 14 Glasfenster, die aus der Zeit zwischen 1530 und 1603 stammen.

Leistungen:
Busfahrt ab Dormagen
Stadtführung
Qualifizierte Reiseleitung
Informationsmaterial

Termin:
Samstag, 16.03.24

Preis:
69,00 Euro pro Person

Abfahrt:
Die genaue Abfahrtszeit erfahren Sie bei der Buchung.

Anmeldeschluss:
16.02.24

Mindestteilnehmerzahl:
25 Personen

Wenn Sie Interesse an dieser Veranstaltung haben, melden Sie sich bei der Volkshochschule. Wir leiten Ihre Kontaktdaten zur Anmeldung an den Reiseveranstalter weiter. Sie erhalten dann von Rebstock Reisen e.K. eine Reiseanmeldung mit den entsprechenden Informationen über die Abfahrtszeit. Der Reisepreis ist an den Reiseveranstalter Rebstock Reisen e.K. zu entrichten, die Bankverbindung erhalten Sie mit der Reiseanmeldung.

Reiseveranstalter:
Rebstock Reisen e.K., Inhaber Henriette Brückmann M.A., Am Dammsteg 77, 40591 Düsseldorf, www.rebstock-reisen.de, mail: kontakt@rebstock-reisen.de, Telefon: 0211-92964480

Programmänderungen vorbehalten!
Tongeren ist die älteste Stadt Belgiens und entstand als römische Siedlung. Die Stadt lag an der wichtigen Handelsroute Via Belgica und entwickelte sich schnell zu einem wirtschaftlichen und kulturellem Zentrum. Der berühmteste Einwohner von Tongeren war Ambiorix. Ihm wurde im Stadtzentrum ein Denkmal gesetzt. Das imposante Bronzestandbild des Eburonenkönigs aus dem Jahr 1866 erinnert an den legendären Sieg gegen die Römer 54 v. Chr. Auf Schritt und Tritt begegnen dem Besucher Monumente aus der römischen und mittelalterlichen Zeit. Am Nachmittag haben Sie die Möglichkeit, das Teseum, die Schatzkammer der Liebfrauenbasilika, zu besuchen (Extrakosten). In diesem Klostergebäude befindet sich der einzigartige Kunstschatz von Tongeren mit vielen besonderen Meisterwerken flämischer Kunst.

Leistungen:
Busfahrt ab Dormagen
Stadtführung
Besuch der Schatzkammer Teseum (fakultativ)
Qualifizierte Reiseleitung
Informationsmaterial

Termin:
Samstag, 13.04.24

Preis:
67,50 Euro pro Person

Abfahrt:
Die genaue Abfahrtszeit erfahren Sie bei der Buchung.

Anmeldeschluss:
13.03.24

Mindestteilnehmerzahl:
25 Personen

Wenn Sie Interesse an dieser Veranstaltung haben, melden Sie sich bei der Volkshochschule. Wir leiten Ihre Kontaktdaten zur Anmeldung an den Reiseveranstalter weiter. Sie erhalten dann von Rebstock Reisen e.K. eine Reiseanmeldung mit den entsprechenden Informationen über die Abfahrtszeit. Der Reisepreis ist an den Reiseveranstalter Rebstock Reisen e.K. zu entrichten, die Bankverbindung erhalten Sie mit der Reiseanmeldung.

Reiseveranstalter:
Rebstock Reisen e.K., Inhaber Henriette Brückmann M.A., Am Dammsteg 77, 40591 Düsseldorf, www.rebstock-reisen.de, mail: kontakt@rebstock-reisen.de, Telefon: 0211-92964480

Programmänderungen vorbehalten!

Anmeldung möglich Exkursion: Afterwork-Wildkräuterspaziergang

( ab Do., 18.4., 17.30 Uhr )

Wir spazieren gemeinsam nach der Arbeit durch unsere Umgebung und lernen verschiedene Wildkräuter kennen, denen Sie tagtäglich begegnen. Sie können vom Berufsalltag abschalten und erfahren Spannendes und Interessantes über ihre Verwendungszwecke in der Küche und in der Volksmedizin.

Der Spaziergang findet bei fast jedem Wetter statt, jedoch nicht bei Gewitter, Sturm und Starkregen. Die Dozentin entscheidet. Bei Zustandekommen der Veranstaltung erhält die Dozentin Ihre Telefon- und/oder Mobilnummer, um Sie im Zweifelsfall kurzfristig informieren zu können.

Bitte tragen Sie wetterfeste Kleidung und Schuhe!
Eine Führung zu Geheimtipp-Geschäften, die Sie alleine nur schwer entdecken können. In diesen 2 bis 3 Stunden werden Ihnen individuelle Modeateliers,
besondere faire Mode, Kunstateliers und vieles mehr gezeigt und auch ein wenig über die Geschichte und die Architektur des Agnesviertels erzählt.
Die Referentin ist Dipl. Ing. Architektin, Feng Shui-Expertin und Baubiologin.
                     
Im April herrscht Hochbetrieb vor dem Flugloch. Das Bienenvolk nimmt jetzt eine rasante Entwicklung. Nach der winterlichen Ruhephase hat die Königin das Brutgeschäft wieder aufgenommen, die Zahl der Bienen im Stock steigt. Pollen wird zur Versorgung der Brut eingetragen, Nektar eingelagert und zu Honig verarbeitet. Vor dem Bienenstock fliegen sich die Jungbienen ein. Die männlichen Bienen, die Drohnen, halten mit ihren großen Augen nach einer unbegatteten Bienenkönigin Ausschau und sind bereit für den Hochzeitsflug.
Auf dem Bienenstand gibt es jetzt viel zu beobachten. Wie stark sind die Völker? Leiden die Bienen unter der Varroamilbe? Tragen die Flugbienen Pollen ein? Ist Brut vorhanden? Wie geht es der Königin? Deutet sich ein Machtkampf um die Krone im Stock an? Will das Volk schwärmen?
Auf dem Bienenlehrstand des Imkervereins Bayer Dormagen e.V. in der Kleingartenanlage in Dormagen-Horrem lassen sich diese und viele weitere Fragen klären. Neben den Beobachtungen am Flugloch können die Teilnehmenden ins Innere einer Bienenbeute schauen und mit dem Imker das Volk „durchsehen“, um festzustellen, wie es um das Volk bestellt ist.
Sie sollten bereit sein, Bienen aus der Nähe kennenzulernen. Zum Schutz sind Imkerschleier vorhanden. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Verantwortung.

Ingo Hülsmann ist Vorsitzender des Imkervereins Bayer Dormagen e.V.. Die Bienenhaltung betreibt er als Hobby in seinem Garten und auf einem Bienenstand. Er war beruflich als Journalist tätig und leitete über Jahrzehnte Redaktionen mit eigenen Programmen im Fernsehen, Radio, Internet und social media. Seit Mitte 2023 ist er im Ruhestand.
Welche Frau hat Köln zur Hauptstadt gemacht?
Warum erinnert das Stadtwappen an eine Königstochter?
Welche Frau hat die Grundlage für einen Weltkonzern gelegt?
Welche wichtige Grundlage haben Frauen in Köln für das Handwerk gelegt?
Diese und noch mehr Fragen beantwortet der KöbesColonius bei der Führung durch die Kölner Altstadt.

Start ist an der Kreuzblume am Dom (Kardinal-Höffner-Platz), Ende der Führung ist Nähe Altermarkt.
Die Führung ist barrierefrei und mit knapp 2 km Länge relativ überschaubar.
Entdecken Sie die Hansestadt Bremen, die zu beiden Seiten der Weser liegt. Bekannt ist der „Roland“ auf dem Marktplatz, der die stolze Bürgerschaft im Mittelalter repräsentierte. Aber auch die Bremer Stadtmusikanten sind ein Wahrzeichen der Stadt. Ganz besonders sehenswert ist das liebevoll restaurierte Altstadtviertel „Schnoor“. Ein mittelalterliches Gängeviertel in der Altstadt und wahrscheinlich der älteste Siedlungskern. Das Quartier verdankt seine Bezeichnung dem alten Schiffshandwerk. Die Gänge zwischen den Häusern standen oft in Zusammenhang mit Berufen oder Gegenständen: So gab es einen Bereich, in welchem Seile und Taue hergestellt wurden (Schnoor = Schnur). Zahlreiche Häuser aus dem 17. und 18. Jahrhundert sind noch erhalten und vermitteln einen romantischen Eindruck vom Leben in früheren Zeiten. Am Nachmittag haben Sie die Möglichkeit, an einer Weser- und Hafenrundfahrt teilzunehmen (Extrakosten).


Leistungen:
Busfahrt ab Dormagen
Stadtführung
Weser- und Hafenrundfahrt (fakultativ)
Qualifizierte Reiseleitung
Informationsmaterial

Termin:
Samstag, 04.05.24

Preis:
79,00 Euro pro Person

Abfahrt:
Die genaue Abfahrtszeit erfahren Sie bei der Buchung.

Anmeldeschluss:
04.04.24

Mindestteilnehmerzahl:
25 Personen

Wenn Sie Interesse an dieser Veranstaltung haben, melden Sie sich bei der Volkshochschule. Wir leiten Ihre Kontaktdaten zur Anmeldung an den Reiseveranstalter weiter. Sie erhalten dann von Rebstock Reisen e.K. eine Reiseanmeldung mit den entsprechenden Informationen über die Abfahrtszeit. Der Reisepreis ist an den Reiseveranstalter Rebstock Reisen e.K. zu entrichten, die Bankverbindung erhalten Sie mit der Reiseanmeldung.

Reiseveranstalter:
Rebstock Reisen e.K., Inhaber Henriette Brückmann M.A., Am Dammsteg 77, 40591 Düsseldorf, www.rebstock-reisen.de, mail: kontakt@rebstock-reisen.de, Telefon: 0211-92964480

Programmänderungen vorbehalten!
Im Mai steht das Bienenvolk vor dem Höhepunkt seiner Entwicklung. Zehntausende von Bienen bevölkern die Beuten, die Honigwaben sind prall gefüllt. Vom frühen Morgen bis zum späten Abend herrscht starker Flugbetrieb. Pfeilschnell schießen die Flugbienen aus dem Stock und landen mit vollem Honigmagen und dicken Pollenbällen bepackt schwer vor dem Beuteneingang.
Beim Öffnen der Beute schlägt dem Imker Feuchtigkeit und die Wärme des Brutnests entgegen. Tausende von Bienen laufen auf den Waben, jede hat in ihrem Volk eine eigene Aufgabe als Amme, als Wächterin, als Zellenputzerin oder als Flugbiene.
Auf dem Bienenstand des Imkervereins Bayer Dormagen e.V. in der Kleingartenanlage in Dormagen-Horrem können die Teilnehmenden an dieser Expedition in die Welt der Bienen am Flugloch das beschäftige Treiben der Völker beobachten und zusammen mit dem Imker ein Bienenvolk „durchsehen“, um festzustellen, wie es um das Volk, seine Königin und den Honigvorrat bestellt ist.
Sie sollten bereit sein, Bienen aus der Nähe kennenzulernen. Zum Schutz sind Imkerschleier vorhanden. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Verantwortung.

Ingo Hülsmann ist Vorsitzender des Imkervereins Bayer Dormagen e.V.. Die Bienenhaltung betreibt er als Hobby in seinem Garten und auf einem Bienenstand. Er war beruflich als Journalist tätig und leitete über Jahrzehnte Redaktionen mit eigenen Programmen im Fernsehen, Radio, Internet und social media. Seit Mitte 2023 ist er im Ruhestand.
Führung/Wanderung entlang der Römischen Stadtmauer mit Besuch des Ubiermonuments

Wo finden sich Teile der Römischen Stadtmauer im heutigen Stadtbild?
Warum hatte Köln im Römischen Reich eine Sonderstellung?
Wo befindet sich das Ubiermonument, der älteste Steinbau Deutschlands?
Diese und noch mehr Fragen beantwortet der KöbesColonius bei der Führung/Wanderung entlang des Verlaufs der Römischen Stadtmauer.

Start ist an der Kreuzblume am Dom (Kardinal-Höffner-Platz), Ende der Führung ist Nähe Heumarkt (Altstadt).
Die Führung hat ca 4 km Länge.
 

freie Plätze Exkursion: Afterwork-Wildkräuterspaziergang

( ab Do., 6.6., 17.30 Uhr )

Wir spazieren gemeinsam nach der Arbeit durch unsere Umgebung und lernen verschiedene Wildkräuter kennen, denen Sie tagtäglich begegnen. Sie können vom Berufsalltag abschalten und erfahren Spannendes und Interessantes über ihre Verwendungszwecke in der Küche und in der Volksmedizin.

Der Spaziergang findet bei fast jedem Wetter statt, jedoch nicht bei Gewitter, Sturm und Starkregen. Die Dozentin entscheidet. Bei Zustandekommen der Veranstaltung erhält die Dozentin Ihre Telefon- und/oder Mobilnummer, um Sie im Zweifelsfall kurzfristig informieren zu können.

Bitte tragen Sie wetterfeste Kleidung und Schuhe!
Mit der Sommersonnenwende endet das Bienenjahr. Die Völker haben den Höhepunkt ihrer Entwicklung hinter sich. Nach der Honigernte müssen die Tiere einen neuen Wintervorrat anlegen. Der Imker versorgt seine Völker mit Futter und behandelt sie gegen den Befall mit der Varroamilbe. Die Größe der Völker nimmt langsam ab.
Auf dem Bienenstand finden Vorbereitungen für das kommende Jahr statt. Jungvölker werden gebildet, Königinnen gezogen und in die Völker „eingeweiselt“. Die Königinnen erhalten ihre farbige Kennzeichnung. Im Jahr 2024 ist es ein grüner Punkt, der für ihr „Geburtsjahr“ steht.
Auf dem Bienenstand des Imkervereins Bayer Dormagen e.V. in der Kleingartenanlage in Dormagen-Horrem können die Teilnehmenden an dieser Expedition in die Welt der Bienen am Flugloch das beschäftige Treiben der Völker beobachten und zusammen mit dem Imker ein Bienenvolk „durchsehen“, um festzustellen, wie es um das Volk bestellt ist.
Sie sollten bereit sein, Bienen aus der Nähe kennenzulernen. Zum Schutz sind Imkerschleier vorhanden. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Verantwortung.

Ingo Hülsmann ist Vorsitzender des Imkervereins Bayer Dormagen e.V.. Die Bienenhaltung betreibt er als Hobby in seinem Garten und auf einem Bienenstand. Er war beruflich als Journalist tätig und leitete über Jahrzehnte Redaktionen mit eigenen Programmen im Fernsehen, Radio, Internet und social media. Seit Mitte 2023 ist er im Ruhestand.

Seite 1 von 1

freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Dormagen

Langemarkstraße 1 - 3
41539 Dormagen

Tel.: 02133/257-238
Fax: 02133/257-241
E-Mail: info-vhs@stadt-dormagen.de

Öffnungszeiten der Volkshochschule

Montag bis Mittwoch:    
8.30 bis 12.00 Uhr, 14.00 bis 16.00 Uhr
Donnerstag:
14.00 bis 18.00 Uhr
Freitag:
8.30 bis 12.00 Uhr

Beratungszeiten Büro für VHS-Deutschkurse

Montag: Nur mit Termin! 
Dienstag - Mittwoch
8.30 bis 12.00 Uhr
Donnerstag:
13.00 bis 15.00 Uhr

E-Mail deutsch@stadt-dormagen.de

VHS
Dormagen: Mittendrin im Leben
ceriqua_logo