Kursangebote >> Kursbereiche >> Kultur und Gestalten >> Kreative Vielfalt
Ansprechpartnerin:
Petra Rogge
02133/257-458
Petra.Rogge@stadt-dormagen.de

Seite 1 von 1

Begleitend zur Ausstellung „Gestatten? Paul Flora. Radierungen, Lithografien und Zeichnungen feinster Absurditäten des Alltags – Eine Ausstellung anlässlich seines 100. Geburtstages“ vom 8.7. bis zum 14.8.2022 bietet das KreisMuseum Zons in Kooperation mit der VHS Dormagen diesen Workshop an.
Nach einer altersgerechten Führung durch die Ausstellungsräume in Zons geht es im Anschluss in die VHS nach Dormagen, wo die Kinder und Jugendlichen durch die Künstlerin Roswitha Neumann in feinste Zeichentechniken und die Kunst der Radierung mit echter Druckerpresse eingeweiht werden. Das Motto - Very Strange! – soll die Aufmerksamkeit ganz nach Flora-Manier auf das Sonderbare des Alltäglichen lenken und diese in kreativer Weise festhalten.
Die Kunstwerke können im Anschluss mit nach Hause genommen werden. Für Verpflegung und die Fahrt zwischen den Institutionen ist gesorgt.

Ab 9:30 Uhr:
Treffpunkt Kreismuseum Zons mit Führung durch die Paul Flora Ausstellung.

Ab 10:00 Uhr:
Fahrt in die VHS nach Dormagen.
Grafik-Workshop: Entwürfe zeichnen und Radierungen selbst herstellen mit echter Druckerpresse.

Ab 13:15 Uhr:
Rückfahrt zum Kreismuseum Zons und Workshop-Ende.
Begleitend zur Ausstellung „Gestatten? Paul Flora. Radierungen, Lithografien und Zeichnungen feinster Absurditäten des Alltags" – Eine Ausstellung anlässlich seines 100. Geburtstages vom 8.7. bis zum 14.8.2022 bietet das KreisMuseum Zons in Kooperation mit der VHS Dormagen diesen Workshop an.
Nach einer altersgerechten Führung durch die Ausstellungsräume in Zons geht es im Anschluss in die VHS nach Dormagen, wo die Kinder und Jugendlichen durch die Künstlerin Roswitha Neumann in feinste Zeichentechniken und die Kunst der Radierung mit echter Druckerpresse eingeweiht werden. Das Motto "Very Strange!" soll die Aufmerksamkeit ganz nach Flora-Manier auf das Sonderbare des Alltäglichen lenken und diese in kreativer Weise festhalten.
Die Kunstwerke können im Anschluss mit nach Hause genommen werden. Für Verpflegung und die Fahrt zwischen den Institutionen ist gesorgt.

Ab 9:30 Uhr:
Treffpunkt Kreismuseum Zons mit Führung durch die Paul Flora Ausstellung.

Ab 10:00 Uhr:
Fahrt in die VHS nach Dormagen.
Grafik-Workshop: Entwürfe zeichnen und Radierungen selbst herstellen mit echter Druckerpresse.

Ab 13:15 Uhr:
Rückfahrt zum Kreismuseum Zons und Workshop-Ende.
In einer ruhigen Art werden Sie an die Technik des Zeichnens mit unterschiedlichen Materialien mal klassisch akademisch, mal frei experimentell herangeführt.
Mit den Themen Stillleben und Landschaft machen Sie sich mit der Komposition, Proportion und dem Aufbau des Bildes vertraut. Dabei erfahren Sie was sich hinter den Begriffen Goldener Schnitt, Fluchtpunkt, Helligkeitsverläufe und Schattenwurf verbirgt und lernen diese auch anzuwenden. Sie erkunden das Wechselspiel von Licht und Schatten an unterschiedlichen Formen und erwecken diese auf dem Papier zum Leben, wie die alten Meisterinnen und Meister.

Dieser Zeichenkurs wendet sich an Interessierte auch ohne Vorkenntnisse.

Bringen Sie bitte mit:
Bleistifte oder Grafitstifte HB, 2B, 3B, 4B, 6B Knetradierer, Spitzer, Papier DIN A3 (ab 120g/m2) oder größer.
Sie können aber auch gerne, wenn Sie möchten, Zeichenkohle, Marker, Pastellstifte oder andere Zeichenutensilien mitbringen.
Weitere Materialien werden im Kurs besprochen.
In der Malerei sind Farbe und Formen wesentlich. Als Einstieg für den Umgang mit der Farbe lernen Sie in diesem Malkurs die Grundkenntnisse über Farben, Farbenlehre, Farbmischungen, Bildkomposition und Perspektive sowie diverse Materialien kennen.

Die Themen Stillleben und Landschaft mit unterschiedlich Formen bieten die Grundlage der gestalterischen Arbeit im Kurs. Objekte zu beobachten und das Gesehene zu Papier zu bringen erlernen Sie auf eine ruhige Art und Weise. Durch das Experimentieren mit unterschiedlichen Maltechniken wie Nass-in-Nasstechnik oder Lasurtechnik und auch mit anderen Materialien erweitern Sie Ihr gestalterisches Spektrum. So erlernen Sie die Malerei, wie die alten Meisterinnen und Meister sie erlernt haben.

Dieser Malkurs wendet sich an Interessierte auch ohne Vorkenntnisse.

Bitte bringen Sie mit:
Aquarellblock oder ein MixedMedia-Block 30 x 40 cm, Bleistift, Radiergummi, Aquarellfarben oder Gouache, Aquarellpinsel oder andere Pinsel Ihrer Wahl in unterschiedlichen Größen, 2 Gefäße für Wasser, Palette oder ein weißer Teller zum Farben mischen, Lappen oder Papiertücher, nach Wunsch Naturschwämmchen,.
Weitere Materialien werden im Kurs besprochen.
In diesem Kurs möchten wir nicht das klassische Aquarell umsetzen sondern mit verschiedenen Techniken, Farben und Stiften auf Wasserbasis - Malgrundlage ist Papier - experimentieren. Eingesetzt werden können Aquarellstifte, und -kreiden, Tusche, Finliner oder brushpens ... Im Rahmen einer Werkstatt kann jeder an seinem eigenen Thema arbeiten und Rückmeldung der Gruppe einholen.
Kleine Arbeitsimpulse aus dem Bereich abstract landscapes, botanical painting, urban sketching ... werden über die Dozentin angeboten.
Die Dozentin ist ausgebildete Kunsttherapeutin und verfügt über langjähriger Erfahrung in der Heilpädagogik.
Vorkenntnisse sind nicht erforderlich!

Bitte bringen Sie mit:
grundlegendes Material wie Aquarellfarben, Pinsel, geeignetes Papier (ca. 300 g/qm) möglichst. DinA 3, Fineliner und/oder Kuli schwarz ...
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Dozentin: info@farbwinkel.de!

Keine Anmeldung möglich Ikebana: Blumensteckkunst aus Japan

( ab Di., 6.9., 8.30 Uhr )

Schmücken Sie auch im Alltag und nicht nur an Festtagen Ihre Wohnung und Umgebung mit Blüten und Pflanzen, traditionell gesteckt und ganz im Geist der japanischen Meditation. Jahreszeitliche Arrangements im Herbst und in der Vorweihnachtszeit werden Ihnen schon bei der Gestaltung Freude bereiten und auch bei Ihnen zu Hause noch lange nachwirken.

Bringen Sie bitte mit:
eine Wachstuchdecke oder Abdeckplane, eine Gartenschere, ein scharfes Messer, eine wasserdichte Keramikschale, ein Steckigel (Kenzan), Material zum Stecken wie Äste, Blumen und Gräser, Notizblock und Stift.

Hinweis: Eine Anmeldung ist nur nach persönlicher Beratung möglich!
Im Mittelpunkt dieses Kurses steht die Entspannung und das Abtauchen in die Welt der Fantasie mit Filz.
Die Natur kommt langsam zur Ruhe und auch wir schalten einen Gang herunter in den Wohlfühlmodus. Mit Meditation und Entspannungsübungen in Form von Seelenwanderungen begeben wir uns auf die Reise in Traumwelten. Bei schöner Musik und einer guten Tasse Tee werden wir dann – passend zur Jahreszeit – nützliche und natürlich schöne Dinge in Trockenfilz-Technik selbst herstellen:
Zierkürbisse als Nadelkissen, bunte Blätter als Teeuntersetzer sowie Früchte und Tiere des Waldes (Kastanien/Eicheln/Kieselsteine/Eule/Haselmaus).
Es erwartet Sie eine Auszeit vom Alltag! Vorkenntnisse sind nicht erforderlich!

Die Dozentin ist Kunsttherapeutin.

Bitte bringen Sie mit:
Filzunterlage (Styrodur-Arbeitsplatte DIN A 4 oder 5 bzw. Sackleinen-Kissen oder großer Schwamm), Starter-Set Trockenfilz-Nadeln, bequeme Kleidung, dicke Socken, Yogamatte, evtl. eine Decke, einen Snack und ein Erfrischungsgetränk. Es besteht die Möglichkeit heißen Tee zuzubereiten.

Alle anderen Materialien werden von der Dozentin gestellt und nach Verbrauch berechnet. Die Materialumlage wird am Kurstag eingesammelt.
In diesem Kurs kann dem Urerlebnis, eigene Ideen in Stein zu schlagen, nachgegangen werden. Durch die schrittweise Umsetzung über Entwurf, Modell und Ausführung wird ein behutsamer Einstieg in die Bildhauerei gegeben.
Die einzelnen Arbeitsabschnitte werden durch Einzel- und Gruppenbesprechungen begleitet. Gearbeitet wird von Hand in Weichgestein wie Tuff- und Sandstein, auf besonderen Wunsch auch in Marmor.
Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Der erste Abend dient der Vorbesprechung.

Hinweis: Falls nicht vorhanden, können Steine zum Selbstkostenpreis erworben werden.
Generell geht es um die Leichtigkeit des Ausprobierens und Jonglierens mit Acrylfarben und diversen Maltechniken.
Dazu werden eine Vielzahl an Malwerkzeugen und ihre Einsatzmöglichkeiten, Materialien wie Acrylbinder, Aerocolor, Strukturpasten, Pigmente, Seidenpapier vorgestellt. Außerdem können Naturmaterialien, wie z.B. Marmormehl, Sand, Holzspäne, Kaffeesatz, Asche zum Einsatz kommen.
Die Teilnehmenden folgen nach Einführung in das jeweilige Thema den eigenen Ideen und Vorstellungen und komponieren so ihr individuelles Werk.
Es wird gemalt, es kann aber auch geschüttet, gespritzt, gespachtelt, gezogen, geklebt werden. Dabei entwickelt sich das Werk in Lagen weiter.
Vor und während des Entstehungsprozesses steht die Kursleiterin mit Rat und Tat zur Seite. Sie vermittelt in diesem Kurs die faszinierende Welt der Vielseitigkeit des Malens und damit das Eintauchen in den immer wieder unbekannten und spannenden Verlauf der Malerei bis hin zum fertigen Werk. Dabei geht es um die Förderung der eigenen Entwicklung, Lockerheit und Spaß am Entdecken stehen im Mittelpunkt.
 
Bringen Sie bitte mit:
zunächst vorhandenes Material an Leinwänden, Malpappen und Acrylfarben, mindestens jedoch einen Acryl-Zeichenblock DIN A3 360 g Papier, Bleistifte, Buntstifte, Radierer.
Am ersten Kurstag wird alles Weitere genau besprochen und Sie erhalten, falls gewünscht, eine ausführliche Materialliste.
Generell geht es um die Leichtigkeit des Ausprobierens und Experimentierens mit Texturen/Strukturen und der Vielfalt der Acrylfarben auf Leinwand oder Malpappe.
Nach einer Einführung in das Thema und die Herangehensweise begleitet die Kursleiterin die Teilnehmenden während des gesamten Herstellungsprozesses.
Mit Malwerkzeugen wie „Malmessern, diversen Spachteln oder Rakeln“ werden die Texturen* auf die Leinwand gebracht und dabei entstehen, der eigenen Intuition folgend, Muster, die nach dem Trocknungsprozess mit den Acrylfarben und Acryltuschen nach eigener Wahl anhand von Schüttungen, Pinseln, Schwämmen, Tüchern oder Malmessern zu einem Gesamtkunstwerk entwickelt werden.
*Bei den Texturen handelt es sich um Marmormehl, Strukturpaste und/oder Spachtelmasse, ggf. gepaart mit Sand, Asche, Kaffeesatz, feinen Holzspänen, Holzwolle, kleinen Steinchen, Perlgranulat, Gipsbinden, Netzen (z.B. von Kartoffeln, Zwiebeln etc.), Sisalbändern.
Ziel ist es, dass die Teilnehmenden nach den vier Kurstagen mit mehreren individuell, nach eigenem Geschmack entwickelten Kunstwerken nach Hause gehen.
Im Vordergrund steht dabei die Lockerheit und der Spaß am Experimentieren und das sich Einlassen auf Neues.

Anmerkung: Für die im Workshop geplanten Strukturarbeiten/Kompositionen werden die erforderlichen Materialien wie Strukturpaste, Marmormehl, Acrylbinder, Sand/Vogelsand von der Kursleiterin vor Ort gegen eine Materialumlage in Höhe ca. 30,00 € von bereitgehalten.
Die Materialumlage wird am ersten Kurstag eingesammelt.

Tipp! Für gute/anspruchsvollere Ergebnisse ist es ratsam, sowohl etwas höherwertige Leinwände, als auch höher pigmentierte Farben (mehr Leuchtkraft, auch Wasser verdünnt) einzusetzen.

Bitte bringen Sie mit:
6 oder mehr Leinwände oder Malpappen Größe 40 x 40 cm oder 50 x 50 cm
Acrylfarben nach Wahl mindestens jedoch Rot, Blau, Gelb, Weiß, Schwarz, effektvoll wäre auch Gold, Kupfer, Silberfarbe (nicht zwingend!)
Weitere Materialien zum Gestalten nach Wahl, wie z.B.: Asche, getrockneter Kaffeesatz, kleine Steinchen, Holzwolle, feine Holzspäne, (Perl)granulat, Gipsbinden, Kartoffel- oder Zwiebelnetze, Sisalbänder (mind. 7 cm breit),
Blattgold (nicht zwingend!)

außerdem:
Sprühflasche für Wasser (kann auch z.B. eine gesäuberte Putzmittelsprühflasche sein)
Malmesser 8 cm Klingenlänge (gut händelbar wäre: von Zank Nr. Z1022), kann aber auch ein günstiges Malmesserset oder ggf. ein normaler Tortenheber aus dem Haushalt sein
Pinsel, ggf. vorhandene Pinselauswahl, mindestens jedoch Pinsel zum Malen von Linien, Flachpinsel 2 cm breit, zwei Malerflachpinsel 5 cm breit
Haushaltsschwamm (mit grober und feiner Seite)
Haushaltsrolle, Mallappen (alte Spültücher o.ä.)
kleine Joghurt- oder sonstige Becher zum Anrühren der diversen Farben mit Wasser (zwecks Verdünnung)
Glas oder Plastikbecher für Wasser (zum Aufbewahren der gebrauchten Malwerkzeuge)
Alte Kleidung, Schürze oder Kittel
Einmalhandschuhe (mehrere)
mehrere Zeitungen zum Abdecken der Tische
Nachdem wir uns bei einem englischen Frühstück gestärkt und ein wenig kennengelernt haben, werden wir wie echte Künstlerinnen und Künstler unsere Rahmen und Leinwände im Format 30 x 40 cm selber zimmern und und grundieren.
Am zweiten Tag werden wir Farben herstellen und mischen, wie die großen Künstler des Mittelalters mit Eitempera und echten Farbpigmenten.
Die Motive, die Ihr malen möchtet, dürfen selbst gewählt werden und können aus der Welt der Mangas und Animes stammen. Bitte bringt entsprechende Vorlagen mit.
Wir werden den Kurs in gemütlicher Runde bei einer typisch britischen Teatime mit Scones und Erdbeermarmelade auf clotted cream abschließen.

Aber das Besondere an diesem Kurs ist, dass wir versuchen werden, möglichst englisch miteinander zu sprechen. Wir lernen die englischen Begriffe für Speisen und Getränke und für Farben und Materialien. Vielleicht gelingt es uns, Arbeitsanweisungen und Hilfestellungen beim Malen zu verstehen und kleine Unterhaltungen zu führen.

Bringe bitte mit:
einen alten Teller als Palette, ein altes Hemd oder eine Schürze, evtl. Vorlagen zum Abzeichnen, einen Pausensnack, etwas zu trinken und natürlich gute Laune.
Alle anderen Materialien werden von der Dozentin gestellt.
In der Malerei sind Farbe und Formen wesentlich. Als Einstieg für den Umgang mit der Farbe lernen Sie in diesem Malkurs die Grundkenntnisse über Farben, Farbenlehre, Farbmischungen, Bildkomposition und Perspektive sowie diverse Materialien kennen.

Die Themen Stillleben und Landschaft mit unterschiedlich Formen bieten die Grundlage der gestalterischen Arbeit im Kurs. Objekte zu beobachten und das Gesehene zu Papier zu bringen erlernen Sie auf eine ruhige Art und Weise. Durch das Experimentieren mit unterschiedlichen Maltechniken wie Nass-in-Nasstechnik oder Lasurtechnik und auch mit anderen Materialien erweitern Sie Ihr gestalterisches Spektrum. So erlernen Sie die Malerei, wie die alten Meisterinnen und Meister sie erlernt haben.

Dieser Malkurs wendet sich an Interessierte auch ohne Vorkenntnisse.

Bitte bringen Sie mit:
Aquarellblock oder ein MixedMedia-Block 30 x 40 cm, Bleistift, Radiergummi, Aquarellfarben oder Gouache, Aquarellpinsel oder andere Pinsel Ihrer Wahl in unterschiedlichen Größen, 2 Gefäße für Wasser, Palette oder ein weißer Teller zum Farben mischen, Lappen oder Papiertücher, nach Wunsch Naturschwämmchen,.
Weitere Materialien werden im Kurs besprochen.
Im Mittelpunkt dieses Kurses steht die Entspannung und das Abtauchen in die Welt der Fantasie mit Filz.
Die Natur kommt langsam zur Ruhe und auch wir schalten einen Gang herunter in den Wohlfühlmodus. Mit Meditation und Entspannungsübungen in Form von Seelenwanderungen begeben wir uns auf die Reise in Traumwelten. Bei schöner Musik und einer guten Tasse Tee werden wir dann – passend zur Jahreszeit – nützliche und natürlich schöne Dinge in Trockenfilz-Technik selbst herstellen:
Zierkürbisse als Nadelkissen, bunte Blätter als Teeuntersetzer sowie Früchte und Tiere des Waldes (Kastanien/Eicheln/Kieselsteine/Eule/Haselmaus).
Es erwartet Sie eine Auszeit vom Alltag! Vorkenntnisse sind nicht erforderlich!

Die Dozentin ist Kunsttherapeutin.

Bitte bringen Sie mit:
Filzunterlage (Styrodur-Arbeitsplatte DIN A 4 oder 5 bzw. Sackleinen-Kissen oder großer Schwamm), Starter-Set Trockenfilz-Nadeln, bequeme Kleidung, dicke Socken, Yogamatte, evtl. eine Decke, einen Snackn und ein Erfrischungsgetränk. Es besteht die Möglichkeit heißen Tee zuzubereiten.

Alle anderen Materialien werden von der Dozentin gestellt und nach Verbrauch berechnet. Die Materialumlage wird am Kurstag eingesammelt.
Im Mittelpunkt des Tages stehen sowohl Entspannungsübungen in Form von Fantasiereisen als auch Zeit für Kreativität und Gestaltung. Der Herbst ist eine Zeit des Wandels und verzaubert uns mit seinen bunten Farben. Mit Gouachefarben, Kreiden und Naturmaterialien wollen wir experimentieren und innere Bilder aufs Papier bringen.
Im freundlichen Miteinander der Gruppe können wir uns austauschen und die Gedanken ein wenig spazieren lassen.
Es erwartet Sie eine Auszeit vom Alltag!

Die Dozentin ist ausgebildete Kunsttherapeutin und verfügt über langjähriger Erfahrung in der Heilpädagogik.
Vorkenntnisse sind nicht erforderlich!

Bitte bringen Sie mit:
bequeme und farbfleckfreundliche Kleidung, dicke Socken, Yogamatte, evtl. Decke, Naturmaterialien vom Wegesrand (Blätter, Rinde, Blüten ....), einen Snack und Getränk - es besteht die Möglichkeit sich einen Tee zu machen - heißes Wasser ist vorhanden.
Alle anderen Materialien werden von der Dozentin gestellt. Die Materialumlage beträgt 6,00 Euro und wird am Kurstag eingesammelt.

freie Plätze Kuschelige Wärmflaschen filzen

( ab Sa., 22.10., 10.00 Uhr )

Genießen Sie das gemeinsame kreative Schaffen mit Wolle, Wasser und Seife.
In diesem Workshop werden Einblicke in die Grundtechniken des Filzens gegeben und Sie können erste Erfahrungen sammeln im Filzen einer kuscheligen Wärmflasche.

Bitte bringen Sie mit:
eine Schüssel (ca. 30 cm Durchmesser), ein Frotteehandtuch, ein Küchenhandtuch, ein Stück Noppenfolie (ca. 1 m²) und ein Schwammtuch.
Alle anderen Materialien werden von der Dozentin gestellt und nach Verbrauch berechnet. Die Materialumlage wird am Kurstag eingesammelt.

fast ausgebucht Winterzeit - Entspannung und Kreativität

( ab Di., 8.11., 18.45 Uhr )

Im Winter werden die Abende lang und inspirierten von je her die Menschen zusammenzurücken und kreativ zu werden. Es ist eine Zeit, in der sich das Jahr langsam verabschiedet und zur Ruhe kommt.
Im Kurs haben Sie die Gelegenheit mit Hilfe von Imaginations- und Achtsamkeitsübungen Entspannung und Entschleunigung zu finden. Bei anschließenden Malaktionen mit Gouachefarben oder Öl- und Pastellkreiden können Sie persönliche Erfahrungen zum Ausdruck bringen. Im Vordergrund steht der kreative Prozess und nicht das gestaltete Ergebnis. Die Kommunikation in der Kleingruppe möchte Sie zum Austausch anregen.
Die Dozentin ist ausgebildete Kunsttherapeutin und verfügt über langjähriger Erfahrung in der Heilpädagogik.
Vorkenntnisse sind nicht erforderlich!

Bitte bringen Sie mit:
bequeme und farbfleckfreundliche Kleidung, dicke Socken.
Alle anderen Materialien werden von der Dozentin gestellt. Die Materialumlage beträgt 12,00 Euro und wird am ersten Kurstag eingesammelt.
Das " Experimentier-Atelier" bietet dir einen kreativen Freiraum zum Ausprobieren, Erkunden und Erforschen.
Welches Material lässt sich wie anwenden?
Was passiert, wenn du dieses mit jenem mischst?
Wie sieht das aus, wenn du malen kannst was du willst?
Es lässt sich viel entdecken und entwickeln. Aber auch den Gedanken und Gefühlen freien Lauf lassen und das eigene
Bild Wert schätzen und sich daran erfreuen.
Alles ist möglich in der Kunst !

Bringe bitte mit:
einen alten Teller als Palette, ein altes Hemd oder eine Schürze, einen Pausensnack, etwas zu trinken und natürlich gute Laune.
Alle anderen Materialien werden von der Dozentin gestellt.
Powertex ist eine Flüssigkeit, die angereichert mit verschiedenen Materialien zu einer festen Masse verknetet wird. Mit dieser Masse können mit Hilfe von Drahtgestellen Skulpturen hergestellt werden. Sie härtet an der Luft aus und ist sowohl für Innen - als auch für Außenbereiche geeignet.
Weitere interessante Gestaltungsmöglichkeiten ergeben sich durch Stoff, der mit flüssigem Powertex getränkt und z.B. über eine Form aus Styropor gelegt wird. Es können menschliche Figuren, Tiere, abstrakte Objekte, etc. gestaltet werden.
Der Freitagabend dient der Vorbesprechung, erste Arbeiten werden auch schon begonnen.
Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Bitte bringen Sie mit:
Arbeitskleidung, Einmalhandschuhe (enganliegende), Rolle Alufolie, Tesakrepp (schmal), kleine Plastikschale (z.B. Schale von 500 ml Eis) Arbeitssockel Yton ca. 24 x 11 x 7 cm, kleine Stücke Stoff (Naturmaterial), Pinsel (mittlere Stärke).
Alle anderen Materialien werden von der Dozentin gestellt und nach Verbrauch berechnet, für eine kleine Figur ca. 15,00 Euro, für eine große Figur (80 cm) ca. 30,00 Euro. Die Materialumlage wird im Workshop eingesammelt.

Seite 1 von 1

freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Dormagen

Langemarkstraße 1 - 3
41539 Dormagen

Tel.: 02133/257-238
Fax: 02133/257-241
E-Mail: info-vhs@stadt-dormagen.de

Öffnungszeiten der Volkshochschule

Montag bis Mittwoch:    
8.30 bis 12.00 Uhr, 14.00 bis 16.00 Uhr
Donnerstag:
14.00 bis 18.00 Uhr
Freitag:
8.30 bis 12.00 Uhr

Beratungszeiten Büro für VHS-Deutschkurse

Montag: Nur mit Termin! 
Dienstag - Mittwoch
8.30 bis 12.00 Uhr
Donnerstag:
13.00 bis 15.00 Uhr

E-Mail deutsch@stadt-dormagen.de

VHS
Dormagen: Mittendrin im Leben
ceriqua_logo