Kursangebote >> Kursbereiche >> Gesellschaft >> Ökonomie, Recht & Finanzen
Ansprechpartnerin:
Heidi Markus
02133/257-277
Heidi.Markus@stadt-dormagen.de

Seite 1 von 1

Meldungen über insolvente Energieunternehmen, Ärger bei Abschlagszahlungen und andere Unregelmäßigkeiten lassen einen Wechsel des Anbieters für viele Verbraucher riskant erscheinen. Dies ist jedoch unbegründet. Strom- und Gaskunden können durch eine kluge Tarifwahl oft viel Geld sparen, ohne Probleme oder Nachteile fürchten zu müssen. So können für einen durchschnittlichen Haushalt Einsparungen von mehreren 100 Euro pro Jahr möglich sein.
Worauf Sie beim Tarif- und Anbieterwechsel und bei der Nutzung von Vergleichsportalen achten sollten und wie sie vertragliche Fallstricke umgehen, erläutert Referent Ralf Eming von der Dormagener Beratungsstelle der Verbraucherzentrale NRW.
Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit der Verbraucherzentrale Dormagen e.V. statt.
Ein Einbruch in die eigenen vier Wände ist für viele Menschen ein schockierendes Erlebnis. Die Verletzung der Privatsphäre, das verlorengegangene Sicherheitsgefühl oder auch tiefgreifende psychische Folgen, die nach einem Einbruch auftreten können, sind für viele Betroffene oft schwerwiegender als der rein materielle Schaden.
Durch richtiges Verhalten und die richtige Sicherungstechnik können jedoch viele Einbrüche verhindert werden. Über ein Drittel der Einbrüche im häuslichen Bereich bleibt nicht zuletzt wegen sicherungstechnischer Einrichtungen oder auch durch aufmerksame Nachbarn im Versuch stecken.
Ein technischer Fachberater der Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss berät Sie und gibt Ihnen in diesem Vortrag Informationen, wie Sie Ihr Zuhause wirkungsvoll schützen können und welche Sicherungstechnik geeignet ist.
Der Vortrag findet in Kooperation mit der Polizei Rhein-Kreis-Neuss statt.
Anlässlich des Equal Pay Days 2020 - Die private Altersvorsorge wird wichtiger - vor allem für Frauen: Mit der gesetzlichen Rente allein wird der gewohnte Lebensstandard im Alter nicht zu halten sein. Für Frauen gibt es zusätzliche Fallstricke, heißt es von den Verbraucherschützern. Sie verdienen immer noch weniger als Männer und haben oft geringere Rentenansprüche. Wegen Familienpausen oder Teilzeitbeschäftigung drohen Versorgungslücken und mit Blick auf die höhere Lebenserwartung müssen sie häufiger mit weniger Geld länger auskommen.
Bezüglich der richtigen Strategie und der Produktvielfalt sind viele Frauen unsicher. Entsprechend zurückhaltend ist ihre Angebotswahl. Auf Fragen der Teilnehmerinnen wird selbstverständlich eingegangen.
Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit der Verbraucherzentrale Dormagen e.V. statt.
Warum sollten Sie sich zu Lebzeiten Gedanken über Ihren Tod machen? Dieser Vortrag soll diese Frage beantworten und Sie in der Regelung und Gestaltung der familiären bzw. privaten Nachfolge im Todesfall unterstützen. Die Referenten Frau Stüsgen (Steuerberaterin aus Neuss) und Herr Dr. Lohr (Notar aus Neuss) stellen die Grundzüge der Testamentsgestaltung dar und weisen auf Fallstricke hin, damit auch Diejenigen, die Sie im Erbfall bedenken möchten, das von Ihnen Vorgesehene bekommen. Sie erhalten ein ausführliches Skript im Vortrag.

Seite 1 von 1

freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Dormagen

Langemarkstraße 1 - 3
41539 Dormagen

Tel.: 02133/257-238
Fax: 02133/257-241
 

E-Mail

Öffnungszeiten der Volkshochschule

Montag bis Mittwoch:    
8.30 bis 12.00 Uhr, 14.00 bis 16.00 Uhr
Donnerstag:
14.00 bis 18.00 Uhr
Freitag:
8.30 bis 12.00 Uhr

Öffnungszeiten Büro für VHS-Deutschkurse

Montag bis Mittwoch
8.30 bis 12.00 Uhr
Donnerstag:
13.00 bis 15.00 Uhr

VHS
Dormagen: Mittendrin im Leben
ceriqua_logo