Kursangebote >> Kursbereiche >> Bildungsreisen und Exkursionen

Seite 1 von 1

Auf dieser Exkursion beobachten wir die Pilze im Rotbuchenhochwald und im Laubmischwald, sowie an Sträuchern, unter Brennnesseln und an feuchten Standorten. Ziel unseres Streifzugs ist es, eine Übersicht über das Artenspektrum, die Standortansprüche und die ökologische Bedeutung der Pilze (Mykorrhiza, Saprophyten, Parasiten) zu erhalten. Wir werden essbare, ungenießbare und auch giftige Pilze finden, und Fotografen werden auf ihre Kosten kommen!
Unsere Exkursionsstrecke verläuft teilweise in einem Naturschutzgebiet. Hier dürfen keine Pilze gesammelt werden.
Bitte denken Sie an festes Schuhwerk, witterungsgerechte Bekleidung, Regenschutz, Taschenmesser, Sammelkorb, wenn vorhanden: Lupe, Bestimmungsbuch, Fotoapparat.
Auf dem Gelände des Klosters Knechtsteden und im angrenzenden Knechtstedener Wald, dem größten zusammenhängenden Waldgebiet der Region, sind Fledermäuse zu Hause. Viel gibt es über diese Tiere zu berichten und wir werden mit Augen und Ohren versuchen, sie zu entdecken. Nebenbei ist etwas über die Arbeit der Biologischen Station und die zahlreichen Naturschutzmaßnahmen zu erfahren, die im Bereich des Klosters umgesetzt werden.
Die Exkursion ist auch für Kinder geeignet und findet in Kooperation mit der Biologischen Station im Rhein-Kreis Neuss e.V. statt.
Bitte eine Taschenlampe mitbringen und festes Schuhwerk tragen!
Treffpunkt: Eingang Haus der Natur der Biologischen Station im Rhein-Kreis Neuss e.V., Kloster Knechtsteden 13
Im Obstsortengarten Kloster Knechtsteden stehen über 300 Obstbäume in über 140 Sorten. Darunter viele "Rheinische Raritäten", wie die Äpfel Creo und Uhlhorns Augustkalvill, die Grevenbroicher Knorpelkirsche sowie die Gewürzbirne aus Lank-Latum. Diese und viele weitere Obstbäume stehen Mitte April in voller Blütenpracht. Bei dem Rundgang durch den früchtetragenden Obstgarten werden Sie Wissenswertes über Obstwiesen, die Natur um Kloster Knechtsteden sowie über alte Obstsorten erfahren und einige Früchte probieren.

Die Exkursion wendet sich auch an Kinder mit ihren Eltern und findet in Kooperation mit der Biologischen Station im Rhein-Kreis Neuss e.V. statt.
Bitte festes Schuhwerk tragen!

Treffpunkt: Parkplatz an der Gaststätte Klosterhof Knechtsteden
In Düsseldorf befindet sich eine der größten japanischen Gemeinden außerhalb Japans. Bei einem Spaziergang durch das japanische Geschäftsviertel bringt uns die Japanologin Dr. Claudia Tamura die japanische Kultur- und Lebensweise näher. Bei einem Rundgang auf der Japanmeile erfahren Sie, warum so viele Japaner in Düsseldorf leben, was Japaner alles zum Leben benötigen und wieso Japan die größte Lesenation ist. Was ist ein "Onigiri" und wieso mögen Japaner Tee im Eis?
Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit der Kasinogesellschaft Dormagen statt. www.kasinogesellschaft-dormagen.de.
Bitte beachten Sie auch die nachfolgend abgedruckte Exkursion mit der Kursnummer 202-10914, die am gleichen Tag nachmittags in Düsseldorf stattfindet.
Beim Rundgang durch den japanischen Tempelgarten erfahren Sie Interessantes zur Symbolik der Gestaltungselemente japanischer Gärten. Sie erhalten Erklärungen zur Architektur und zu den Lebensformen in einem traditionellen Holzhaus, das Sie wegen einer traditionellen Teezeremonie nicht betreten können. Dafür besteht aber die Möglichkeit, einen Blick auf ausgefallene Kimonos zu werfen. Ferner besuchen Sie den buddhistischen Tempel, lernen etwas über den japanischen Buddhismus im Allgemeinen und speziell über den ShinBuddhismus, die Schule, die Sie dort sehen können. Der Aufbau des Altarraums wird erläutert wie auch die besonderen Tempelzeremonien. Bei der interaktiven Führung sind Rückfragen willkommen.
Der Eintritt in das Eko-Haus von 3,50 € ist nicht im Veranstaltungspreis enthalten.
Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit der Kasinogesellschaft Dormagen statt. www.kasinogesellschaft-dormagen.de.
Bitte beachten Sie auch die oberhalb abgedruckte Exkursion mit der Kursnummer 202-10912, die am gleichen Tag vormittags in Düsseldorf stattfindet.
Was macht man aus einem ehemaligen Hafengelände? Dies fragten sich auch die verantwortlichen Stadtplaner und Politiker in Düsseldorf in den 90er Jahren. Herausgekommen ist ein besonderes Stadtviertel in Düsseldorf-Unterbilk, welches alte und neue Bausubstanz harmonisch miteinander verbindet. Hunderte von Unternehmen haben inzwischen ihren Sitz im Düsseldorfer Medienhafen und schätzen die besondere Atmosphäre. Namhafte Architekten wie Frank O. Gehry, Renzo Piano und Claude Vasconi setzen architektonische Highlights. Und auch das kulinarische Angebot kann sich sehen lassen - von französischer Gourmet-Küche über Sushi bis zum Angebot spezieller Veggi-Burger ist alles vertreten. Tauchen Sie ein in die besondere Hafenatmosphäre und freuen sich am Ende der Führung auf eine kulinarische Überraschung!

Leistungen:
Stadtführung im Medienhafen (ca. 2 Stunden)
Informationsmaterial
Ein Glas Glühwein oder ein anderes Heißgetränk

Preis: 14,00 Euro pro Person

Anmeldeschluss: 02.11.2020

Beginn: 11 Uhr
Den Treffpunkt erfahren Sie bei der Buchung.

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit Rebstock Reisen e.K., Düsseldorf statt. Weitere Informationen finden Sie unter www.rebstock-reisen.de. Die Anmeldung erfolgt nur über die VHS Dormagen, die Abrechnung erfolgt über den Reiseveranstalter.

Hinweis:
Die Stadtführung findet unter Berücksichtigung der derzeitigen Abstandsregeln statt (Stand 02.06.2020):
Ein Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen Personen, ausgenommen zwischen Angehörigen eines Hausstandes, muss während der Führung eingehalten werden. Die Gäste sollen während der gesamten Führung einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Dieser ist von den Gästen selber mitzubringen.
Lernen Sie mit uns die schönsten Seiten der Düsseldorfer Altstadt kennen! Im vorweihnachtlichen Glanz erstrahlen die Sehenswürdigkeiten im Zentrum. Warum heißt das Uerige eigentlich Uerige und wen stellt das imposante Denkmal vor dem Rathaus dar? Warum ist der Turm der Lambertuskirche verdreht und was hat es mit dem Schneider Wibbel auf sich? Dies und viel mehr erfahren Sie bei einer kurzweiligen und interessanten Altstadttour; zum Abschluß gibt es einen Glühwein.

Leistungen:
Stadtführung in Düsseldorf (ca. 2 Stunden)
Informationsmaterial
Ein Glas Glühwein oder ein anderes Heißgetränk

Reisepreis: 15,00 Euro pro Person

Anmeldeschluss: 22.11.2020

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit Rebstock Reisen e.K., Düsseldorf statt. Weitere Informationen finden Sie unter www.rebstock-reisen.de. Die Anmeldung erfolgt nur über die VHS Dormagen, die Abrechnung erfolgt über den Reiseveranstalter.

Hinweis:
Die Stadtführung findet unter Berücksichtigung der derzeitigen Abstandsregeln statt (Stand 02.06.2020):
Ein Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen Personen, ausgenommen zwischen Angehörigen eines Hausstandes, muss während der Führung eingehalten werden. Die Gäste sollen während der gesamten Führung einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Dieser ist von den Gästen selber mitzubringen.
Die belgische Stadt Namur ist die Hauptstadt der wallonischen Region. Die Stadt gehörte einst zur Grafschaft Flandern, dann zu Burgund und später zu den Niederlanden. Namur liegt eingebettet zwischen der Maas und der Sambre und hoch über der Stadt wacht eine der größten Festungsanlagen Europas. Mittelpunkt der Stadt ist die St. Aubin Kathedrale - eine der beeindrucktesten Barockkirchen Belgiens. Namur gilt als eine Gourmet-Hochburg in Belgien und so können Sie an den Weihnachtständen diverse Leckereien aus Belgien und Frankreich genießen. Der Weihnachtsmarkt verteilt sich auf mehrere Plätze im Zentrum: Place de l’Ange, Place du Théâtre und Place d’Armes sind weihnachtlich geschmückt und laden zum Bummeln und Verweilen ein.

Leistungen:
Fahrt im Reisebus ab Dormagen (weitere Zustiege möglich)
Stadtführung in Namur
Ein Glas Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt
Qualifizierte Reiseleitung

Reisepreis:
55,00 Euro pro Person

Anmeldeschluss: 05.11.2020

Abfahrtsort: VHS Dormagen, Langemarkstraße 1-3
Die genaue Abfahrtzeit erfahren Sie bei der Anmeldung.
Bitte denken Sie an Ihren gültigen Personalausweis oder Reisepass.

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit Rebstock Reisen e.K., Düsseldorf statt.
Weitere Informationen unter www.rebstock-reisen.de.
Die Anmeldung erfolgt nur über die VHS Dormagen, die Abrechnung erfolgt über den
Reiseveranstalter.

freie Plätze Auf den Spuren von Heinrich Heine in Düsseldorf

( ab Fr., 11.12., 11.00 Uhr )

Heinrich bzw. Harry Heine, so sein eigentlicher Name, ist ein echt Düsseldorf Jung. Geboren wurde er 1797 im Herzen der Altstadt auf der Bolkerstraße. Hier verbrachte er seine Kindheit und Schulzeit. Im noch heute bestehenden Franziskanerkloster an der Citadellstraße war das Lyzeum, das Harry von 1807 bis 1814 besuchte. Auch mit dem Jan-Wellem-Denkmal auf dem Marktplatz verbinden sich Erinnerungen an Heinrich Heine und mit dem Schloss, das auf dem Burgplatz stand. Er lustwandelte und sinnierte im Hofgarten und hielt sich oft im Haus seines Onkels in der Mertensgasse auf. 1815 verließ er Düsseldorf und ließ sich 1831 in Paris nieder. In Paris fand er seinen Lebensmittelpunkt, aber vergessen hat er seine Heimatstadt nie.
Begeben Sie sich mit uns auf Spurensuche und Zeitreise, die uns zu Sehenswürdigkeiten führen, die im Zusammenhang mit dem großen Dichter stehen.

Termin: 11.12.2020

Leistungen:
Stadtführung in Düsseldorf (ca. 2 Stunden)
Informationsmaterial
Ein Glas Glühwein oder ein anderes Heißgetränk

Preis:
15,00 Euro pro Person

Anmeldeschluss: 04.12.2020

Beginn: 11 Uhr
Den Treffpunkt erfahren Sie bei der Buchung.

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit Rebstock Reisen e.K., Düsseldorf statt.
Weitere Informationen finden Sie unter www.rebstock-reisen.de.
Die Anmeldung erfolgt nur über die VHS Dormagen, die Abrechnung erfolgt über den Reiseveranstalter.

Hinweis:
Die Stadtführung findet unter Berücksichtigung der derzeitigen Abstandsregeln statt (Stand 02.06.2020):
Ein Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen Personen, ausgenommen zwischen Angehörigen eines Hausstandes, muss während der Führung eingehalten werden. Die Gäste sollen während der gesamten Führung einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Dieser ist von den Gästen selber mitzubringen.

Seite 1 von 1

freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Dormagen

Langemarkstraße 1 - 3
41539 Dormagen

Tel.: 02133/257-238
Fax: 02133/257-241
 

E-Mail

Öffnungszeiten der Volkshochschule

Montag bis Mittwoch:    
8.30 bis 12.00 Uhr, 14.00 bis 16.00 Uhr
Donnerstag:
14.00 bis 18.00 Uhr
Freitag:
8.30 bis 12.00 Uhr

Öffnungszeiten Büro für VHS-Deutschkurse

Montag bis Mittwoch
8.30 bis 12.00 Uhr
Donnerstag:
13.00 bis 15.00 Uhr

VHS
Dormagen: Mittendrin im Leben
ceriqua_logo