Kursangebote >> Kursbereiche >> Vorträge in der VHS
Wir möchten darauf hinweisen, dass aus Kostengründen Vorträge nur stattfinden können, wenn sich genügend Personen dazu angemeldet haben. Deshalb bitten wir Sie, sich rechtzeitig anzumelden.
Hinweis: Keine Abendkasse möglich!

Unser Tipp: Melden Sie sich rechtzeitig an oder rufen am Veranstaltungstag bei uns an, um zu erfahren, ob der Vortrag stattfindet, Tel.: 02133/257-238 oder 02133/257-315. Aktuelle Informationen dazu finden Sie auch auf unserer Homepage unter www.vhsdormagen.de

Seite 1 von 1

Wie ein riesiges Amphitheater stapeln sich die Häuser von Ermoupolis und Ano Syros den Berg hinauf. Die Kulisse ist beeindruckend, bleibt jedoch für viele Reisende der einzige Eindruck von der Insel, da sie mit der Fähre zu den üblichen Touristeninseln unterwegs sind. Syros hat sehr viel zu bieten: herrliche Sandstrände, familiäre Unterkünfte, reizvolle Wanderstrecken und ein üppiges Angebot an kulturellen Events. In Ano Syros, der mittelalterlichen Festung, scheint die Zeit stehengeblieben zu sein.
Syros ist geprägt durch seinen Hauptort, Ermoupolis. Keine andere Insel in der Ägäis hat so viele neoklassizistische Gebäude, ein monumentales Rathaus und ein schmuckes Theater, von dem viele sagen, es wäre die kleine Mailänder Skala.
Der Vortrag zeigt das Leben auf der Insel mit seinen gelebten Bräuchen, die schöne Landschaft und beschreibt ausführlich die Entstehung der Stadt Ermoupolis.
Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit der Kasinogesellschaft Dormagen statt. www.kasinogesellschaft-dormagen.de

Kurs abgeschlossen Vortrag: Der Bodensee - Drei Länder ein See

( ab Di., 12.3., 19.00 Uhr )

Jeden Tag zeigt der See ein anderes Gesicht. Nebelverhangen und von dicken Wolken eingehüllt, wirkt er manchmal bedrohlich. Kurz darauf zeigt er sich freundlich und sonnendurchflutet. Gehen Sie mit auf eine Reise rund um den Bodensee. Vom Pfänder aus, dem Hausberg von Bregenz, überblickt man bei klarem Wetter den gesamten See. Erleben Sie Lindau, Wasserburg und Friedrichshafen. Sehenswürdigkeiten wie das Zeppelinmuseum, Langenargen mit dem berühmten Schloss Montfort und das mittelalterliche Meersburg mit der alten Burg und dem neuen Schloss dürfen natürlich nicht fehlen. Die berühmte Insel Mainau und die Halbinsel Bodenanrück und das Wollmatinger Ried, eines der größten Vogelschutzgebiete am Bodensee, lernen Sie ebenfalls kennen. In der Schweiz geht es nach St. Gallen und zum Rheinfall, Europas größtem Wasserfall.
Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit der Kasinogesellschaft Dormagen statt. www.kasinogesellschaft-dormagen.de
Eine Skoliose ist eine dreidimensionale Verdrehung der Wirbelsäule. Sie beginnt in der Regel in der Pubertät und begleitet Patienten ihr ganzes Leben. Erfahren Sie an diesem Abend das Wichtigste über das Krankheitsbild "Skoliose": Was passiert mit meiner Wirbelsäule? Welche Therapien, welche Erfolge gibt es? Kann man "das" operieren? In welchem Alter ist ein Korsett sinnvoll? Was ist die "Dreidimensionale Skoliosetherapie nach Katharina Schroth®"? Habe ich ein Recht auf Physiotherapie? Wo finde ich Austausch mit anderen Betroffenen? Im Anschluss an den Vortrag gibt es die Möglichkeit offen gebliebene Fragen zu klären.
Die Dozentin ist Physiotherapeutin und spezialisiert auf die Behandlungen von Skoliosepatienten mit dem Schwerpunkt der K. Schroth®-Methode.

Hinweis: Am Freitag, 05.04.19 (18:15-19:45 Uhr) beginnt der Kurs "Skoliose Training nach K. Schroth®" (Kurs-Nr. AE4216K)

Kurs abgeschlossen Vortrag: Zusammenprall der Fundamentalismen?

( ab Fr., 22.3., 19.00 Uhr )

Zusammenprall der Fundamentalismen? Gewalt- und Friedenspotential in den Religionen
Fundamentalismus entsteht aus dem Leiden an Widersprüchen und Auflösungserscheinungen der modernen Gesellschaft. So kommt z. B. die Moderne als ein Projekt des Westens über die islamische Welt. Ihr stellt der Islam die Integrität der Gemeinschaft (Umma) entgegen. Der Anspruch der Letztgültigkeit hat im Verhältnis der Religionen oft zur Abwertung der anderen geführt. Zur Überwindung von Gewalt müssen die Religionen ihr Versöhnungspotential aktivieren.
Zurzeit erleben wir einen regelrechten Boom um die vegane Ernährung. Ernährung ohne tierische Lebensmittel, angeführt von Fleisch bis zum Honig, wird mittlerweile von vielen Menschen praktiziert. Schnitzel, Käse und Milch gibt es in veganer Form in vielen Lebensmittelgeschäften; Bücher, Zeitschriften und Food Blogs im Internet beschäftigen sich mit dem Thema.
Der Vortrag beleuchtet diesen Trend und Veganismus als Lebensstil. Untermauert durch neueste wissenschaftliche Ergebnisse werden die Vorteile für die Gesundheit dargestellt und die Versorgung mit kritischen Nährstoffen erklärt. Die vegane Ernährung ist vielfältig, der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.
Im praktischen Teil werden pflanzliche Lebensmittel vorgestellt, die ersatzweise für Milch, Sahne, Eier oder Fleisch verwendet werden können. Alternativprodukte zu tierischen Lebensmitteln werden verglichen. Kleine Kostproben und Tipps zur Zubereitung runden den Vortrag ab.
Um den eigenen oder andere Hunde besser verstehen und einschätzen zu können, ist es notwendig, ihre Körpersprache bzw. ihre Kommunikationsmittel richtig wahrzunehmen und situationsangemessen zu interpretieren.
In einer ca. zweistündigen Präsentation mit vielen anschaulichen Fotos und Videos erhalten Sie einen umfangreichen Einblick in dieses Thema.
Die Dozentin absolvierte eine professionelle Ausbildung zur Hundetrainerin bei Herrn Martin Rütter, bekannt aus Funk und Fernsehen.

Kurs abgeschlossen Vortrag: Mit dem Wohnmobil durch Schottland

( ab Mo., 1.4., 19.00 Uhr )

Der Essener Reisebuchautor Michael Moll nimmt Sie mit auf eine Reise quer durch Schottland.
Der Schwerpunkt liegt weniger auf den klassischen Sehenswürdigkeiten in den Städten Glasgow und Edinburgh, sondern vielmehr auf der faszinierenden Naturlandschaft.
Es geht zu den Drehorten für diverse Harry Potter-Filme, durch die Highlands und rauf auf den Ben Nevis, den höchsten Berg der britischen Inseln sowie zu den vorgelagerten Inselgruppen. Die Isle of Skye, eine beliebte Urlaubsinsel, die zur Gruppe der Inneren Hebriden gehört, ist Ausgangspunkt für eine schaukelnde Schiffsreise zu den Äußeren Hebriden. Im Nordosten des Landes befinden sich die Orkney-Inseln, die ein wahrlich sehenswertes Weltkulturerbe zu bieten haben. Mit einer etwas längeren Schiffspassage erreicht man die Shetland-Inseln, wo es nicht nur eine ungewöhnliche Bushaltestelle und das nördlichste Postamt Großbritanniens zu sehen gibt, sondern wo auch erklärt wird, was ein Tombolo ist. Zu den weiteren Sehenswürdigkeiten in den schottischen Highlands gehören ein spannender Höhlenbesuch, ein interessantes Schiffshebewerk, eine Wanderung über eine Vogelschutzinsel und natürlich die ungezählten Schlösser und Burgen Schottlands.
Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit der Kasinogesellschaft Dormagen statt. www.kasinogesellschaft-dormagen.de

Kurs abgeschlossen Vortrag: Intuition - Deine innere Weisheit

( ab Mo., 8.4., 19.00 Uhr )

Auf seine Intuition zu vertrauen, bedeutet, sich von seiner inneren Stimme führen zu lassen. Erfolgreiche Menschen orientieren sich bei wichtigen Fragestellungen und Entscheidungen an ihrer Intuition. Jeder Mensch hat Zugang zu dieser "inneren Weisheit", die viel klüger ist als der Intellekt. Aber was ist Intuition? Und wie können wir sie fördern? Wir beleuchten gemeinsam das Arbeiten mit Intuitionstechniken.
Die Referentin ist als Psychosynthese-Therapeutin und Personal und Business Coach seit 20 Jahren in eigener Praxis tätig und referiert vor einem langjährigen Erfahrungshintergrund.
Unsere Sonne durchquert mit ihren Planeten seit etwa 10 Millionen Jahren die "Lokale Blase". Das ist eine 300 Lichtjahre große Region innerhalb der Milchstraße, in der die Dichte des interstellaren Gases nur 50.000 Atome pro Kubikmeter beträgt. Im Rest der Milchstraße sind es durchschnittlich zehnmal so viele Atome. Schon lange war vermutet worden, dass eine Supernova-Explosion dieses Raumgebiet leergefegt hat. Überreste radioaktiver Elemente, die bei Supernova-Explosionen erzeugt werden, fand man sowohl auf dem Meeresboden als auch auf dem Mond. Doch die Zeitdatierung und weitere Befunde ergeben inzwischen folgendes Bild: Etwa 400 Lichtjahre von der Erde entfernt befindet sich ein aus vielen Tausend Sternen bestehender junger Sternhaufen, der sich heute mit 20 Kilometer pro Sekunde von uns weg bewegt. In diesem Haufen, der uns in der Vergangenheit wesentlich näher war, "zündete" innerhalb der letzten 13 Millionen Jahren ein Feuerwerk aus Supernova-Explosionen, die letzte vor 1,5 Millionen Jahren. Sie waren gerade noch weit genug entfernt, um das Leben auf der Erde nicht ernsthaft zu gefährden.
Der Referent ist promovierter Physiker und arbeitet seit 1997 u.a. als Wissenschaftsjournalist (u.a. für Bild der Wissenschaft und GEO). Seit 2011 unterrichtet er als Lehrbeauftragter an der FH Aachen Physik. Populärwissenschaftliche Vorträge hält er regelmäßig seit 15 Jahren.
Hinweis: Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit der Kasinogesellschaft Dormagen statt: www.kasinogesellschaft-dormagen.de.
Vielen gilt er als Genie. Und nicht wenige halten ihn für den "berühmtesten Universalgelehrten aller Zeiten" (zitiert nach Wikipedia). Zugegeben: Leonardo da Vinci betätigte sich als Anatom, Architekt, Bildhauer, Ingenieur, Maler, Mechaniker und Naturphilosoph. Aber ist das die ganze Wahrheit über ihn? Sind seine Leistungen auf all diesen Gebieten wirklich so herausragend? Oder war er vielleicht auch sehr geschickt darin, sich zu "verkaufen"?

Im Zentrum des Vortrages steht das malerische Werk Leonardos. Seine Beschreibung steht aber auch in Beziehung zu den anderen Tätigkeitsfeldern, die deshalb auch eine Rolle bei der Beantwortung der kritischen Fragen spielen, die gerade formuliert wurden. Eine Hommage - mit Ecken und Kanten.

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit der Kasinogesellschaft Dormagen statt.
www.kasinogesellschaft-dormagen.de.
Die Volkshochschule feiert 2019 ihr 100-jähriges Bestehen. Und auch wenn die Wurzeln der Volkshochschulen bis ins 19. Jahrhundert zurückreichen und viele Einrichtungen ihre individuelle Gründung in andere Jahre datieren, so adressiert das 100 Jahre-Jubiläum doch jede der rund 900 Volkshochschulen in Deutschland. Denn das Jahr 1919 setzt den Grundstein für die Entwicklung der Weiterbildung in öffentlicher Verantwortung, die seither konstituierend ist für Volkshochschulen: Artikel 148 der Weimarer Verfassung forderte alle staatlichen Ebenen dazu auf, das Volksbildungswesen einschließlich der Volkshochschulen zu fördern.
Die Weiterbildung erhielt damit erstmals Verfassungsrang und wurde zum integralen Bestandteil des öffentlichen Bildungssystems. Dies löst deutschlandweit eine Welle von Volkshochschulgründungen aus. In keinem anderen Jahr der deutschen Geschichte wurden so viele Volkshochschulen gegründet. Das Jubiläum bietet für die gesamte Volkshochschulfamilie die einmalige Gelegenheit, gemeinsam zu feiern und öffentlich sichtbar zu machen: Mit ihrer einzigartig vielseitigen Angebotspalette sind Volkshochschulen vor Ort die Erste Adresse in Sachen Weiterbildung.
Mit diesem Vortrag zum 100. Jubiläum der Volkshochschulen wird der Autor und Lokal-Historiker Eduard Breimann die Zeit nach dem 1. Weltkrieg, die Entwicklung bei der Gestaltung von Volkshochschulen vorstellen und daran anknüpfend die zum Teil sehr unterschiedliche Entwicklung beleuchten.

100 Jahre Volkshochschule in Deutschland - daher schenken wir Ihnen die Gebühr!
Die Gestaltung der Nachfolge im Todesfall wird häufig vernachlässigt. Wird kein Testament errichtet oder wurde es fehlerhaft errichtet, kann dies gravierende Folgen haben. Die Referenten, Frau Stüsgen (Steuerberaterin aus Neuss) und Herr Dr. Lohr (Notar aus Neuss) stellen die Grundzüge der Testamentsgestaltung dar und weisen auf Fallstricke hin. Ein Skript wird ausgehändigt. Eine spätere Veranstaltung, die sich mit speziellen Problemen der Nachfolgeplanung befasst, ist in Vorbereitung.

Kurs abgeschlossen Vortrag: Wie schütze ich mich im Internet?

( ab Do., 16.5., 18.30 Uhr )

Fast jeder nutzt heute das Internet, schreibt E-Mails, sucht nach Informationen, macht Online-Banking und Einkäufe oder bucht den nächsten Urlaub. Damit steigen die Möglichkeiten, die Daten kriminell zu missbrauchen.
In diesem Vortrag informiert eine Kriminaloberkommissarin über strafrechtlich relevante Phänomene im Internet und über den sicheren Umgang mit Emails. Auch auf die Wahl der Passwörter und wie man sie nutzt, auf das Recht am eigenen Bild und das Anfertigen von Fotos geht sie ein. Aktuelle Phänomene werden beleuchtet.
Bei den Teilnehmenden wird die regelmäßige und fast sichere Handhabung mit einem Computer bzw. Smartphone vorausgesetzt. Daher wird auf Fragen zur sicheren Einrichtung eines Computers nicht eingegangen.

Der Vortrag findet in Kooperation mit der Polizei Rhein-Kreis-Neuss statt.
An die Nacht zum 1. Juli 1969 wird sich so mancher Zeitzeuge noch erinnern. Mit Glockengeläut und Böllerschüssen wurde damals der freiwillige Zusammenschluss der beiden Gemeinden Hackenbroich mit Delhoven und Dormagen, zur Stadt Dormagen, gefeiert. An der Seite von Bürgermeister Dr. Gustav Geldmacher stand Arno Janzen auf der Treppe vor dem Historischen Rathaus, als dort feierlich der Gesetzestext zur Stadterhebung verlesen wurde. Der Zusammenschluss war eine strategisch kluge Entscheidung, vorbereitet vom damaligen Amtsbürgermeister Dr. Gustav Geldmacher, um Eingemeindungswünschen der Stadt Köln rechtzeitig zuvorzukommen. Schließlich hatte im Zuge der angekündigten kommunalen Neugliederung die Stadt Köln ein Auge auf das hiesige Bayerwerk und das Amt Dormagen geworfen.
Im Vortrag "50 Jahre Stadtentwicklung Dormagen" wird der Autor und Lokal-Historiker Eduard Breimann diese Stadtteile in der damaligen Zeit der Vereinigung vorstellen und daran anknüpfend die zum Teil rasante und sehr unterschiedliche Entwicklung beleuchten. Die Gründe für diesen Zusammenschluss, die daraus erwachsenden neuen Rechte und Pflichten und die Auswirkungen bis in unsere Zeit, werden umfassend dargestellt.
Ergänzend zum Vortrag von Herrn Breimann wird sich auch das Archiv im Rhein-Kreis Neuss im Rahmen seiner historischen Vortragsreihe am 4. Juni 2019 mit der Stadterhebung Dormagens im Jahre 1969 beschäftigen.
Hinweis: Anlässlich des 50. Geburtstages der Stadt Dormagen ist dieser Vortrag gebührenfrei!

Seite 1 von 1

freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Dormagen

Langemarkstraße 1 - 3
41539 Dormagen

Tel.: 02133/257-238
Fax: 02133/257-241

:-)  E-Mail

Öffnungszeiten der Volkshochschule

Montag bis Mittwoch:    
8.30 bis 12.00 Uhr, 14.00 bis 16.00 Uhr
Donnerstag:
14.00 bis 18.00 Uhr
Freitag:
8.30 bis 12.00 Uhr

Öffnungszeiten Büro für VHS-Deutschkurse

Montag und Mittwoch
8.00 bis 12.00 Uhr
Dienstag:
8.00 bis 11 Uhr
Donnerstag:
12.30 bis 15.00 Uhr

VHS
Dormagen: Mittendrin im Leben
ceriqua_logo