Kursangebote >> Kursbereiche >> Gesellschaft >> Welt, Umwelt & Natur
Ansprechpartnerin:
Birgit Weber
Tel.: 02133/257-304
E-Mail: Birgit.Weber@vhsdormagen.de

Seite 1 von 2

Kurs abgeschlossen Ausfall: Vortrag: Planung eines Wassergartens

( ab Mi., 8.3., 20.00 Uhr )

Die ersten Gärten in der Menschheitsgeschichte waren Wassergärten - eine Verherrlichung von Orten, an denen es Wasser im Überfluss gibt, und wo Bäume wachsen, die Schatten und Kühle spenden. Ohne Wasser und Sauerstoff können wir nicht existieren, so lautet auch die Grundthese der Geomantie-Lehre Feng Shui. Wenn man die Jahrtausende alten Traditionen Asiens auf europäische Bedürfnisse überträgt, führt dies zu Einsichten, Maßnahmen und Ergebnissen, die wir oft auch mit unserem gesunden Menschenverstand als vernünftig ansehen. Nach einer chinesischen Faustregel bleiben Teiche über 6 m² Fläche ohne Pflege sauber, wenn sie richtig gestaltet und bepflanzt werden. Aber wie lassen sich Teich, Bach und Tümpel im Garten am besten nachgestalten? Der Vortrag soll nicht nur schöne Ideen für die Gestaltung eines Wassergartens, sondern auch fachliche Tipps zu Kleinklima, Grundstückslage, Tiere, Pflanzen, Pflege, rechtliche und technische Aspekte sowie Kosten vermitteln.
Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit der Kasinogesellschaft Dormagen statt. Weitere Informationen unter www.kasinogesellschaft-dormagen.de

Kurs abgeschlossen Vortrag: Die Provence - mehr als nur Lavendel

( ab Do., 16.3., 19.00 Uhr )

Ein Fest für all Ihre Sinne: Bezaubernde Landschaften, Naturwunder, ein einmaliges Lichtspiel, verwunschene Dörfer, malerische Altstädte, Märkte mit provenzalischen Köstlichkeiten, grüne Kiefern und violette Lavendelfelder betören das Auge und die Sinne. Die Provence und ihre Düfte scheinen untrennbar miteinander verbunden zu sein. Herber Rosmarin, würziger Knoblauch und feiner Lavendel strömen beim Gedanken an die Region im Süden Frankreichs unwillkürlich in die Nase. Doch zu einer einzigartigen Landschaft wird die Provence durch mehr als nur Lavendel. Nicht umsonst zählt sie zu den beliebtesten Reisezielen Frankreichs, denn sie bietet für jeden Geschmack etwas. Ob Strandurlaub an herrlichen Küsten oder die Erkundung des Hinterlandes mit seinen gemütlichen Städten, Naturlandschaften und Kunstschätzen. Keine andere Region Frankreichs ist so facettenreich, so kontrastreich und bekannt für die vielfältigen Lichtspiele und den Lavendel wie die Provence im Süden Frankreichs.
Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit der Kasinogesellschaft Dormagen statt. Weitere Informationen unter www.kasinogesellschaft-dormagen.de.
Anmeldeschluss: 28.02.2017

Besuchen Sie mit uns Europas größte Blumenschau unter freiem Himmel. Bereits seit 1949 zeigen Hollands beste Blumenzüchter ihre neuesten Kreationen. Auf Anregung einer Gruppe von Blumenzwiebelzüchtern hin wurde der Keukenhof als Frühlingsblumenschau eingerichtet und zieht seitdem Jahr für Jahr die Interessierten in ihren Bann. Unvorstellbare 7 Millionen Zwiebelblumen wurden gesetzt, um den Besuchern ein einzigartiges Farben- und Blütenspektakel zu bieten. Zusätzlich bieten verschiedene Pavillons den Besuchern die Möglichkeit spezielle Blumenarrangements und Orchideen in allen Variationen kennenzulernen.
Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt - zahlreiche Restaurants laden zum Verweilen ein.

Leistungen
Fahrt im Reisebus ab Dormagen (weitere Zustiege möglich)
Informationsmaterial
Reiseleitung

Reisepreis
39,00 € pro Person

Extrakosten:
Eintritt im Keukenhof 16,00 Euro pro Person (bei einer Teilnehmerzahl von mehr als 20 Personen reduziert sich der Eintrittspreis auf 13,50 Euro pro Person)

Abfahrt ab VHS Dormagen, Langemarkstr. 1-3
Die genaue Abfahrtzeit erhalten Sie bei der Anmeldung.

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit Rebstock Reisen e.K., Düsseldorf statt. Weitere Informationen unter www.rebstock-reisen.de.
Die Anmeldung erfolgt nur über die VHS Dormagen, die Abrechnung erfolgt über den Reiseveranstalter.

Kurs abgeschlossen Frühlingsblüher- und Wildgemüse

( ab Fr., 31.3., 15.00 Uhr )

Auf dieser Exkursion beobachten wir vor allem die Frühlingsblüher im Laubwald und tauchen bei hoffentlich gutem Wetter in ein Meer von Buschwindröschen. Fotografen werden außerordentlich auf ihre Kosten kommen! Die Frühlingsblüher werden auch "Frühlingsgeophyten" genannt - warum können sie blühen, noch bevor die Bäume belaubt sind, und warum sind sie kurze Zeit später wieder vollständig vom Waldboden verschwunden? Weiterhin beobachten wir den Aufbau der Baum-, Strauch- und Krautschicht im Laubwald und entdecken je nach Wetterlage auch Fruchtkörper von holzbewohnenden Pilzen. Auch einige frühwachsende Wildgemüse werden wir beobachten, und an guten Rezepten wird es nicht fehlen.
Bitte denken Sie an festes Schuhwerk, witterungsgerechte Bekleidung, Taschenmesser, Körbchen, kleines Notizheft und Schreibstift; wenn vorhanden: Lupe, Bestimmungsbuch, Fotoapparat.
Diese Exkursion findet in Kooperation mit der Biologischen Station im Rhein-Kreis Neuss e.V. statt.

Treffpunkt: Dormagen-Straberg, Parkplatz am westlichen Ende der Waldstraße am Waldrand.
Einfach göttlich! Den Strandkorb in den Wind drehen und sich die Sonne auf den Bauch brennen lassen. In der Lübecker Bucht reihen sich die großen Seebäder wie Perlen auf. Sehen und Gesehen werden heißt es dort. Lübeck, die "Königin der Hanse", zeigt sich dagegen mit historischem Hochmut.
Kopfstein gepflastert ist auch das Städtchen Lütjenburg im Rücken der Hohwachter Bucht: als Mittelpunkte landwirtschaftlicher Unternehmen verkörpern die Herrenhäuser in seiner Umgebung die Glanzzeit der Adelskultur. Im Schloss Emkendorf schrieb Matthias Claudius sein berühmtes Gedicht "Der Mond ist aufgegangen".
Wer die Romantik der Schlei kennen lernen möchte, der muss aufs Schiff: Hier gleicht sie einem großen See, dort schlängelt sie sich wie ein Fluss durch die Wiesen. Im ältesten Stadtteil Schleswigs, auf dem Holm, leben heute noch die Fischer in einzigartiger Lebenswelt.
Malerisch steigt Flensburg zwischen Wäldern und Parks in seiner Förde hügelan. Das strahlend weiße Wasserschloss Glücksburg macht seinem Namen alle Ehre: Johann von Sonderburg hatte 22 Kinder!
Die Reiseautorin Gabriele Walter beschreibt diese Landschaft auch in ihrem Buch "Horizont Ostseeküste".
Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit der Kasinogesellschaft Dormagen statt. Weitere Informationen unter www.kasinogesellschaft-dormagen.de
Das Naturschutzgebiet Wahler Berg ist eine der wenigen am Niederrhein erhalten gebliebenen Binnendünen von europaweiter Bedeutung. Während der knapp zweistündigen Wanderung lernen sie eine Reihe lebensraumtypischer Vogelarten und ihre Gesänge kennen.
Die Veranstaltung ist auch für Familien geeignet. Festes Schuhwerk ist erforderlich, ein gutes Fernglas hilfreich.
Diese Exkursion findet in Kooperation mit der Biologischen Station im Rhein-Kreis Neuss e.V. statt.

Treffpunkt: B9 gegenüber dem ehemaligen Betonwerk Bertoli & Fiege

Kurs abgeschlossen Ausfall: Vortrag: Road Trip durch die USA

( ab Do., 11.5., 19.00 Uhr )

Der Essener Reisejournalist Michael Moll berichtet humorvoll und informativ über die Nationalparks der USA. 20.000 Kilometer fuhren er und seine Frau durch das Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Im Vordergrund standen für sie die Besichtigungen der Naturschönheiten der USA. Im Yellowstone-Nationalpark begegneten sie einem Grizzlybären, sie staunten über die Mammutbäume im Sequoia-Nationalpark, wanderten im Yosemite, Bryce-Canyon- und Arches-Nationalpark. Auch den Grand Canyon, Las Vegas, San Francisco, New York und die Everglades in Florida ließen sie nicht aus. Mit eindrucksvollen Bildern fantastischer Landschaften und Tiere lässt Michael Moll sie an diesem Roadmovie teilhaben.
Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit der Kasinogesellschaft Dormagen statt. Weitere Informationen unter www.kasinogesellschaft-dormagen.de
Eine Entspannungstherapeutin und Rhein-Romantik-Führerin lädt zu einer einzigartigen Natur-Therapie ein: Nach dem Motto des kontemplativen Schweigens wandert sie mit Ihnen auf den Spuren der Mönche und der Dichter durch das Siebengebirge. Ihre kleine "Pilgerreise" führt vom historischen Weinberg in Oberdollendorf über Kloster Heisterbach auf den Petersberg und von dort über den Geisberg hinunter nach Rhöndorf.
Der Blick auf Berge, Wiesen und Täler sowie das schillernde Wasser des Rheins hat eine befreiende Wirkung. Die Teilnehmer erleben den Wechsel der Tageszeiten und sehen die Natur als Schöpfung. Wanderpausen werden angereichert durch Poesie und Fantasiereisen, Naturmeditationen, Reflexzonenmassagen, Yoga und Qi Gong. Der Geist wird frei von Belastungen und Schmerz, seelische Verkrustungen lösen sich, Verkrampfungen und Depressionen fließen ins Erdreich ab.
Bitte wetterfeste Kleidung, Wanderschuhe, Rucksack, Verpflegung und Getränke (Picknick), Socken (zwecks Tautreten), kleines Handtuch, Isomatte mitbringen.
Den Fotoapparat bitte zu Hause lassen! Eine Foto-CD zum Meditieren und Träumen sowie zum Nachlesen kann für 5 Euro bei der Dozentin erworben werden.
Je nach Wetterlage wird kurzfristig entschieden, ob die Wanderung stattfinden kann.

Treffpunkt: Oberdollendorf: Weingut Blöser, am Hofladen, Bachstr.112
Während der zweistündigen Wanderung durch die Rheinaue zwischen Zons und Stürzelberg werden Ihnen verschiedene Ausprägungen der artenreichen Glatthaferwiesen und des Stromtal-Halbtrockenrasens vorgestellt. Dabei wird Ihnen die Fülle charakteristischer, teils aber auch nicht alltäglich zu sehender Pflanzenarten mit ihren Merkmalen und Besonderheiten erläutert.
Die Veranstaltung ist auch für Familien geeignet. Festes Schuhwerk ist erforderlich, eine Lupe wäre hilfreich.
Diese Exkursion findet in Kooperation mit der Biologischen Station im Rhein-Kreis Neuss e.V. statt.

Treffpunkt: Oberstraße 14, Dormagen-Stürzelberg, Parkplatz ggü. der Kirche St. Aloysius
Anmeldeschluss: 10.05.17

Vormittags besuchen Sie den über 40 Jahre gewachsenen Bauerngarten von Elisabeth Imig und ihrer Tochter Silke Imig-Gerold in Bedburg-Hau. In ihrem 3.000-Quadratmeter großen romantischen Landhausgarten werden immer neue Pflanz- und Gestaltungsideen umgesetzt. Eine opulente Pflanzenfülle sowie fantasiereiche Blumenkombinationen locken jährlich unzählige Besucher an.
Nach einer Mittagspause versetzt Sie der 4000 qm große Privatgarten von Manfred Lucenz und Klaus Bender in Bedburg-Hau-Schneppenbaum in einen Rausch der Farben zur Frühsommerblüte. Der Garten, dessen Leitmotiv die mit den Jahreszeiten wechselnden Farben sind, inspiriert alle Gartenliebhaber und Hobbygärtner.
Nach der Führung bleibt Ihnen noch etwas Freizeit zum Schlendern.
Freuen Sie sich auf den Beginn der Sommerblüte am Niederrhein!

Leistungen
Fahrt im modernen Reisebus ab Dormagen
sachkundige Reiseleitung durch Annette Lenke (Landschaftsplanerin)
Besuch von zwei Privatgärten in Bedburg-Hau-Schneppenbaum
alle Führungen und Eintritte wie beschrieben
Mittagsimbiss
einleitende Vorträge und Infomaterialien während der Busfahrt
ausführliche Reiseunterlagen & weitere kleine Extras

Reisepreis
pro Person 75,00 €

Die genaue Abfahrtzeit erfahren Sie bei der Anmeldung.

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit KultourNatour, Dormagen, statt.
Die Anmeldung erfolgt nur über die VHS Dormagen, die Abrechnung erfolgt über den Reiseveranstalter.

Seite 1 von 2

freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Dormagen

Langemarkstraße 1 - 3
41539 Dormagen

Tel.: 02133/257-238
Fax: 02133/257-241

:-)  E-Mail

Öffnungszeiten der VHS

Montag bis Mittwoch:    
8.30 bis 12.00 Uhr, 14.00 bis 16.00 Uhr

Donnerstag:
14.00 bis 18.00 Uhr

Freitag:
8.30 bis 12.00 Uhr

Öffnungszeiten Deutschkurse

Montag und Mittwoch
8.00 bis 12.00 Uhr

Dienstag:
8.00 bis 11 Uhr

Donnerstag:

12.30 bis 15.00 Uhr

VHS
Dormagen: Mittendrin im Leben
ceriqua_logo