Kursangebote >> Kursbereiche >> Gesellschaft >> Welt, Umwelt & Natur
Ansprechpartnerin:
Birgit Weber
Tel.: 02133/257-304
E-Mail: Birgit.Weber@vhsdormagen.de

Seite 1 von 1

Diese Tagesfahrt führt Sie in die Hauptstadt des belgischen Königreichs nach Brüssel. Die Stadt ist Sitz zahlreicher EU-Institutionen und hat als eines der Wahrzeichen das historische Stadtzentrum zu bieten. Hier ist Nichts neu - im Gegenteil, Altes wurde liebevoll hergerichtet und restauriert. Mittelpunkt des städtischen Lebens ist der Grand Place, den der französische Schriftsteller Jean Cocteau zu Recht als "schönste Bühne der Welt" bezeichnet hat. Umgeben von prächtigen Zunfthäusern werden Markttage abgehalten und es finden Open-Air
Konzerte statt. Und alle zwei Jahre wird hier den Besuchern ein besonderes Spektakel geboten - der Brüsseler Blumenteppich! Unvorstellbare 700.000 Begonien zaubern ein Gemälde auf den Marktplatz. Die vergängliche Pracht hat eine Fläche von 1800 qm und kann besonders gut vom Balkon des Rathauses aus betrachtet werden.

Leistungen
Fahrt im Reisebus ab Dormagen (weitere Zustiege möglich)
Fotostopp am Atomium
Eintritt in das Brüsseler Rathaus mit freiem Blick auf den Blumenteppich
Stadtrundgang
Qualifizierte Reiseleitung
Informationsmaterial

Reisepreis
59,00 € pro Person (inklusive Eintritt Rathaus)

Abfahrtsort: VHS Dormagen, Langemarkstr. 1-3
Die genaue Abfahrtzeit erfahren Sie bei der Anmeldung.
Bitte denken Sie an Ihren gültigen Personalausweis oder Reisepass.

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit Rebstock Reisen e.K., Düsseldorf statt.
Weitere Informationen unter www.rebstock-reisen.de.
Die Anmeldung erfolgt nur über die VHS Dormagen, die Abrechnung erfolgt über den Reiseveranstalter.

Anmeldeschluss: 12.07.18

Bei einem Stadtrundgang durch die Hauptstadt des belgischen Königreichs erleben Sie ein Spektakel, dass hier alle zwei Jahre geboten wird. 700.000 Begonien zaubern ein Gemälde auf den Marktplatz. Die vergängliche Pracht hat eine Fläche von 1800 qm und kann besonders gut vom Balkon des Rathauses aus betrachtet werden.
Diese Radtour unter fachkundiger Leitung geht an die Mosel, das älteste Weinbaugebiet Deutschlands. In dieser wunderschönen Landschaft lässt sich nicht nur gut Rad fahren, es eröffnen sich auch eindrucksvolle Einblicke in die große keltische, römische und fränkische Vergangenheit. Ausgangspunkt ist Trier, die älteste Stadt Deutschlands. Von hier aus geht es an Mosel und Saar durch unberührte Naturlandschaften und an weltberühmten Weinlagen vorbei bis nach Saarburg.
1. Tag: Eigene Anreise nach Trier, Stadtführung, die Römerstadt genießen
2. Tag: Radtour an der Saar entlang fern des Tourismus
3. Tag: Auf den Spuren der Römer entlang der Mosel bis Neumagen-Dhron
4. Tag: Rückfahrt ab Trier
Gefahren wird in ruhigem Tempo, im Schnitt nicht mehr als 40 km am Tag, damit genug Zeit bleibt für Besichtigungen und entspanntes Radfahren. Beide Touren gehen vom gleichen Hotel aus, damit entfällt ein Gepäcktransport auf den Rädern. Vor der Reise findet ein Informationsabend statt.

Leistungen
drei Übernachtungen mit Frühstück im Hotel
Stadtführung Trier
zwei geführte Radtouren
Bus- und Radtransport von Neumagen-Dhron nach Trier
qualifizierte Reiseleitung

Reisepreis
269,00 € pro Person im DZ
69,00 € pro Person Zuschlag im EZ

Anreise
auf eigene Kosten und Verantwortung

Anmeldeschluss: 31.07.2018

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit Dr. Reinhard Schreiner, Brühl, statt.
Weitere Informationen unter www.moselradtour.info.
Die Anmeldung erfolgt nur über die VHS Dormagen, die Abrechnung erfolgt über den Reiseveranstalter.
Auf dem Gelände des Klosters Knechtsteden und im angrenzenden Knechtstedener Wald, dem größten zusammenhängenden Waldgebiet der Region, sind Fledermäuse zu Hause. Viel gibt es über diese Tiere zu berichten und wir werden mit Augen und Ohren versuchen, sie zu entdecken. Nebenbei ist etwas über die Arbeit der Biologischen Station und die zahlreichen Naturschutzmaßnahmen, die im Bereich des Klosters umgesetzt werden, zu erfahren.

Die Exkursion ist auch für Kinder geeignet. Bitte eine Taschenlampe und unbedingt festes Schuhwerk mitbringen!
Die Exkursion findet in Kooperation mit der Biologischen Station im Rhein-Kreis Neuss e.V. statt.

Treffpunkt: Eingang Haus der Natur der Biologischen Station im Rhein-Kreis Neuss e.V., Kloster Knechtsteden 13
Bei gemeinsamen Ausflügen in die nahe gelegenen Naturgebiete am Rhein, im Tannenbusch, Zonser Heide oder Knechtstedener Wald können Eltern mit ihren Kindern die "Gegend durchstreifen" und das Dormagener Umfeld entdecken. Spielen und Toben unter freiem Himmel ist angesagt. Fundstücke nehmen wir mit und basteln aus diesen Schätzen Spielsachen oder Dekorationen für zu Hause.

Treffpunkt für das erste Treffen am 21.09.2016, ist am Tannenbusch auf dem Parkplatz am Geopark in Dormagen-Delhoven.
Die nachfolgenden Kurstage finden, jeweils nach Absprache an verschiedenen Orten in Dormagens schöner Natur statt.
Immer schneller wechselnde Kollektionen, eine ständige Preisunterbietung in der Modeindustrie: Die Art, wie Kleidung heute produziert wird, geht zulasten von Umwelt und ArbeiterInnen weltweit. Menschenrechtsverletzungen finden dabei nicht nur in den Fabriken zum Nähen der Kleidung statt, sondern entlang der gesamten Kette der textilen Produktion: Kinder arbeiten im Baumwollanbau, SaisonarbeiterInnen in den Entkernungsfabriken sind in Schichtsystemen zu Überstunden gezwungen, junge Mädchen in Arbeitscamps von indischen Spinnereien leisten Schwerstarbeit unter ohrenbetäubendem Lärm.
Worauf können KonsumentInnen achten? Und welche politischen Veränderungen bräuchte es, um Menschenrechte in der Kleidungsproduktion zu schützen?
Eva-Maria Reinwald vom Bonner SÜDWIND e.V.-Institut für Ökonomie und Ökumene gibt Ihnen Einblicke in die Lieferkette von Kleidung und lädt zum Nachdenken über Veränderungsmöglichkeiten ein. www.suedwind-institut.de

freie Plätze Pilzkundliche Exkursion in die Zonser Heide

( ab Fr., 19.10., 15.00 Uhr )

Auf dieser Exkursion durch die Zonser Heide beobachten wir, welche Pilze in unterschiedlichen Waldgesellschaften wachsen - zum einen im Laubmischwald, zum andern im Kiefernwald auf nährstoffarmem Sandboden. Ziel unseres Streifzugs ist es, eine Übersicht über das Artenspektrum, die Standortansprüche und die ökologische Bedeutung der Pilze (Mykorrhiza, Saprophyten, Parasiten) zu erhalten. Wir werden essbare, ungenießbare und auch giftige Pilze finden, und auch Fotografen werden auf ihre Kosten kommen! Je nach Wetter kann das Pilzaufkommen unterschiedlich sein.

Bitte denken Sie an festes Schuhwerk, witterungsgerechte Bekleidung, Regenschutz, Taschenmesser, Sammelkorb, wenn vorhanden: Lupe, Bestimmungsbuch, Fotoapparat.

Treffpunkt: Dormagen-Zons, westlicher Ortsrand, Parkplatz an der Nievenheimer Straße südöstlich der Sportanlagen und der Zonser Heide
Diese Fahrt führt sie in die Provinz Limburg nach Arcen. Arcen ist ein kleines Festungsstädtchen, welches malerisch an der Maas liegt. In unmittelbarer Nähe des Stadtzentrums befinden sich die Kasteeltuinen (Schlossgärten) von Arcen. Das ehemalige Landgut ist 32 ha groß und besticht durch unterschiedliche Stile im
Bereiche der Gartenarchitektur. Eine besondere Veranstaltung sind die sogenannten "Enchanted Gardens" - die beleuchteten Gärten. Im Oktober wird der Park nach Einbruch der Dunkelheit in ein außergewöhnliches Licht getaucht. Pflanzen, Bäume und auch Wasserfälle sind illuminiert, in jedem Garten, den man besucht, herrscht eine andere Atmosphäre. Während des abendlichen Spaziergangs werden die Besucher musikalisch begleitet.

Leistungen:
Busfahrt ab Dormagen (Weitere Zustiege möglich)
Eintritt in die Schlossgärten
Gartenführung
Reiseleitung

Reisepreis
49,- Euro pro Person (inklusive Eintritt in die Schlossgärten)

Abfahrtsort: VHS Dormagen, Langemarkstr. 1-3
Die genaue Abfahrtzeit erfahren Sie bei der Anmeldung.
Bitte denken Sie an Ihren gültigen Personalausweis oder Reisepass.

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit Rebstock Reisen e.K., Düsseldorf statt.
Weitere Informationen unter www.rebstock-reisen.de.
Die Anmeldung erfolgt nur über die VHS Dormagen, die Abrechnung erfolgt über den Reiseveranstalter.

Anmeldeschluss: 17.09.2018
Dort, wo der Gotthard die Verbindung zwischen den Zentralalpen und der Südschweiz schafft, beginnt das Tessin, eine vielfältige Landschaft zwischen Hochgebirge und sonnigen Gestaden an heiteren Seen. Der Vortrag folgt dem Lauf des Ticino durchs Val Leventina mit Naturpanoramen und kunsthistorischen Kostbarkeiten und pendelt zwischen einsamen Hochtälern in den Tessiner Alpen und stimmungsvollen Ausblicken auf Lago Maggiore und Luganer See.
Der weltweit gereiste Referent Karl-Wilhelm Specht hat langjährige Bergerfahrung, bestieg insbesondere in den Schweizer Alpen mehrere Viertausender und nimmt Sie auf diese Bilderreise mit.
Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit der Kasinogesellschaft Dormagen statt.
www.kasinogesellschaft-dormagen.de

freie Plätze Vortrag: Norwegen

( ab Mi., 5.12., 19.00 Uhr )

Über 13 Breitengrade hinweg erstreckt sich ein Land, in dem unstete Gemüter zu Ruhe und Gelassenheit kommen. Die Schönheit der Landschaft sucht in Europa ihresgleichen, mit bizarren Küsten, senkrecht ins Land geschnittenen Tälern mit tiefblauem Meerwasser gefüllt, Gletschern und menschenleeren Hochebenen. So unmittelbar und direkt wie in Norwegen erlebt man Natur nur selten.
Die Reise beginnt in Lindesnes, dem südlichsten Punkt des Landes und führt zum Lysefjord. Mit seinen bis zu 1000 Meter aus dem Wasser reichenden Felswänden zählt er zu den überwältigenden Naturattraktionen Norwegens, wie auch die Wasserfälle Låtefoss und Vøringfoss und die Gletscherzunge Nigardsbre. Wo es früher Schotterpisten gab, ist heute die Fahrt durchs Jotunheimen auf einer gut ausgebauten Straße möglich.
Auf dem Reiseprogramm stehen auch die Städte Stavanger, Bergen und Trondheim mit seinem beeindruckenden Dom. Von hier aus geht es wieder in Richtung Süden, zum Rondane Nationalpark und nach Oslo, wo es nicht nur einen Meteoritenkrater zu bestaunen gibt, sondern auch den Vigelandpark, das Wikinger-Schiffsmuseum, das Rathaus und natürlich das königliche Schloss mit der Touristenattraktion der Wachablösung. Dies sind nur einige Highlights, die der Referent Martin Weigelt auf mehreren Reisen in Bildern eingefangen hat.

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit der Kasinogesellschaft Dormagen statt. www.kasinogesellschaft-dormagen.de.

Seite 1 von 1

freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Dormagen

Langemarkstraße 1 - 3
41539 Dormagen

Tel.: 02133/257-238
Fax: 02133/257-241

:-)  E-Mail

Öffnungszeiten der Volkshochschule

Montag bis Mittwoch:    
8.30 bis 12.00 Uhr, 14.00 bis 16.00 Uhr
Donnerstag:
14.00 bis 18.00 Uhr
Freitag:
8.30 bis 12.00 Uhr

Öffnungszeiten Büro für VHS-Deutschkurse

Montag und Mittwoch
8.00 bis 12.00 Uhr
Dienstag:
8.00 bis 11 Uhr
Donnerstag:
12.30 bis 15.00 Uhr

VHS
Dormagen: Mittendrin im Leben
ceriqua_logo