Kursangebote >> Kursbereiche >> Gesellschaft >> Welt, Umwelt & Natur
Ansprechpartnerin:
Birgit Weber
Tel.: 02133/257-304
E-Mail: Birgit.Weber@vhsdormagen.de

Seite 1 von 1

Wie ein riesiges Amphitheater stapeln sich die Häuser von Ermoupolis und Ano Syros den Berg hinauf. Die Kulisse ist beeindruckend, bleibt jedoch für viele Reisende der einzige Eindruck von der Insel, da sie mit der Fähre zu den üblichen Touristeninseln unterwegs sind. Syros hat sehr viel zu bieten: herrliche Sandstrände, familiäre Unterkünfte, reizvolle Wanderstrecken und ein üppiges Angebot an kulturellen Events. In Ano Syros, der mittelalterlichen Festung, scheint die Zeit stehengeblieben zu sein.
Syros ist geprägt durch seinen Hauptort, Ermoupolis. Keine andere Insel in der Ägäis hat so viele neoklassizistische Gebäude, ein monumentales Rathaus und ein schmuckes Theater, von dem viele sagen, es wäre die kleine Mailänder Skala.
Der Vortrag zeigt das Leben auf der Insel mit seinen gelebten Bräuchen, die schöne Landschaft und beschreibt ausführlich die Entstehung der Stadt Ermoupolis.
Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit der Kasinogesellschaft Dormagen statt. www.kasinogesellschaft-dormagen.de.
Riesige Palmen, Bambusse, Bananenstauden und Feigenbäume sorgen in unseren Breiten für Verwunderung und Erstaunen. Erst der Klimawandel hat es möglich gemacht, dass wir solche Pflanzen frei im Garten auspflanzen können und aus ihm etwas Besonderes machen.
- Bananenstauden mit ihren riesigen Blättern verkörpern die Tropen schlechthin.
- Bambus fasziniert durch seine Schönheit und seine imposante Wuchskraft. Er bringt tropisches Urlaubsfeeling und asiatisches Flair in unseren Garten.
- Palmen assoziieren Tropen, Sonne, Strand und Meer.
- Feigenbäume bestechen durch ihre großen und dekorativen Blätter, gleichzeitig bringen sie süße und aromatische Früchte hervor.
Welche Arten dieser Pflanzen kommen in Frage? Welcher Standort und welche Pflanzerde sind geeignet? Wie oft muss gewässert und womit gedüngt werden? Wie gelingt die Überwinterung? All diesen Fragen soll nachgegangen werden.
Deutschland - was fällt uns dazu ein? Zuerst denkt man an Industrie, dicht besiedelte Ballungsräume, Verkehrschaos und Staus, zumindest wenn man in Nordrhein-Westfalen zu Hause ist. Beim Braunkohleabbau, im Rheinland wie im Osten, schaffen gigantische Maschinen eine Art Mondlandschaft. Doch unser Land ist mehr als nur Industriestandort. Deutschland hat auch wunderschöne Naturräume und bezaubernde Orte zu bieten.
Der Vortrag lädt ein zu einem kleinen Streifzug durch unser Land. Die Reise beginnt am Bodensee und führt weiter in die Eifel, nach Bonn zu einem imposanten Ballonfestival und ins Sauerland zum Spektakel der Osterfeuer. Der Weg führt durch die sächsische Schweiz im Osten und in die Lüneburger Heide im Norden. Weiter geht es zur kleinen Nordseeinsel Amrum und zur Halbinsel Fischland-Darss-Zingst in der Ostsee. Beendet wird die kleine Rundreise im Harz.
Lassen Sie bei diesem Vortrag die Einzigartigkeit und Vielfalt Deutschlands auf sich wirken.
Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit der Kasinogesellschaft Dormagen statt. www.kasinogesellschaft-dormagen.de.
Auf dieser Exkursion beobachten wir vor allem die Frühlingsblüher im Laubwald und tauchen bei hoffentlich gutem Wetter in ein Meer von Buschwindröschen. Fotografen werden außerordentlich auf ihre Kosten kommen! Die Frühlingsblüher werden auch "Frühlingsgeophyten" genannt - warum können sie blühen, noch bevor die Bäume belaubt sind, und warum sind sie kurze Zeit später wieder vollständig vom Waldboden verschwunden? Weiterhin beobachten wir den Aufbau der Baum-, Strauch- und Krautschicht im Laubwald und entdecken je nach Wetterlage auch Fruchtkörper von holzbewohnenden Pilzen. Auch einige frühwachsende Wildgemüse werden wir beobachten, und an guten Rezepten wird es nicht fehlen.

Bitte denken Sie an festes Schuhwerk, witterungsgerechte Kleidung, Taschenmesser, Körbchen, kleines Notizheft und Schreibstift; wenn vorhanden: Lupe, Bestimmungsbuch, Fotoapparat.

Treffpunkt: Dormagen-Straberg, Parkplatz am westlichen Ende der Waldstraße am Waldrand.
Wir bieten einen schönen Nachmittag auf dem Gelände des Kloster Knechtsteden an. Wir sind dabei die gesamte Zeit draußen. Das Programm besteht aus einer bunten Mischung von Spielen und einem anschließenden Lagerfeuer, an dem wir Stockbrot machen.

Bitte mitbringen: Feste Schuhe und dem Wetter angepasste Kleidung
Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Biologischen Station im Rhein-Kreis Neuss e.V. statt.

Treffpunkt: Eingang Haus der Natur der Biologischen Station im Rhein-Kreis Neuss e.V, Kloster Knechtsteden 13
Bei gemeinsamen Ausflügen in die nahe gelegenen Naturgebiete am Rhein, im Tannenbusch, Zonser Heide oder Knechtstedener Wald können Eltern mit ihren Kindern die "Gegend durchstreifen" und das Dormagener Umfeld entdecken. Spielen und Toben unter freiem Himmel ist angesagt. Fundstücke nehmen wir mit und basteln aus diesen Schätzen Spielsachen oder Dekorationen für zu Hause.

Treffpunkt für das erste Treffen am 21.09.2016, ist am Tannenbusch auf dem Parkplatz am Geopark in Dormagen-Delhoven.
Die nachfolgenden Kurstage finden, jeweils nach Absprache an verschiedenen Orten in Dormagens schöner Natur statt.

Kurs abgeschlossen Vortrag: Fahrradparadies Mosel

( ab Mi., 18.4., 19.00 Uhr )

Für das Radfahren gibt es viele Gründe: Es ist gesund, hält jung und macht fit. An der Mosel kommt der Kontakt mit einer zauberhaften Landschaft dazu: imposante Weinberge, romantische Fachwerkhäuser, Reise in die römische Vergangenheit, Genuss weltbekannter Weine, märchenhafte mittelalterliche Burgen. Der durchgehend flache Moselradweg gilt als einer der schönsten Radwege in Deutschland. Der Vortrag gibt Auskunft über die malerischsten Streckenabschnitte und die Orte, die man im Weinkulturland Mosel unbedingt gesehen haben muss.

Die Volkshochschule plant zusammen mit dem Dozenten in der Zeit vom 30.08.-02.09.2018 eine Vier-Tages-Tour mit dem Fahrrad rund um Trier an der Mosel entlang, dieser Vortrag kann vielleicht Ihr Interesse wecken!
Aber auch Nur-Kulturinteressierte und Nicht-Radfahrende sind herzlich eingeladen!

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit der Kasinogesellschaft Dormagen statt.
www.kasinogesellschaft-dormagen.de.
Der Knechtstedener Busch ist aufgrund seiner Ausstattung an natürlichen Lebensräumen ein Waldgebiet von europaweiter Bedeutung. Während dieser naturkundlichen Wanderung werden zur Blütezeit der Frühjahrsblüher die charakteristischen Pflanzen- und Tierarten vorgestellt. Dazu zählen unter anderem Buschwindröschen, Lungenkraut und Hohe Schlüsselblume sowie Tierarten wie Bergmolch, Hohltaube und Mittelspecht. Die Teilnehmer lernen die verschiedenen Waldvogelarten und ihre Gesänge kennen.

Bitte unbedingt festes Schuhwerk mitbringen!
Die Exkursion findet in Kooperation mit der Biologischen Station im Rhein-Kreis Neuss e.V. statt.

Treffpunkt: Eingang Haus der Natur der Biologischen Station im Rhein-Kreis Neuss e.V, Kloster Knechtsteden 13
Mal eben mit dem Zug in die chinesische Hauptstadt? Benötigt werden neben dem Fahrschein lediglich Visa, ein Reisepass und Kleidung für neun Tage. So lange dauert nämlich die Fahrt vom Ruhrgebiet nach Peking. Umgestiegen wird nur ein einziges Mal in Moskau. Von dort aus fährt die Transsibirische Eisenbahn an russischen Metropolen vorbei, durchquert die sibirische Taiga und lässt uns einen Blick auf den Baikalsee werfen. Reisebuchautor Michael Moll aus Essen nimmt Sie mit auf eine Reise in das Reich der Mitte, präsentiert Ihnen Bilder und Anekdoten sowohl aus der Transsib als auch aus Peking und zeigt Ihnen auf dem Rückweg zudem noch die Mongolei, denn auch die Rückreise findet ausschließlich auf Schienen statt.
Die Abfahrt findet in Dortmund statt und führt in der Nacht durch Deutschland und Polen. Am östlichen Ende der EU werden in mühsamer Arbeit die Fahrgestelle der Waggons gewechselt; weiter geht die Reise zwei Tage quer durch Weißrussland bis Moskau. Nach einer kurzen Stadtbesichtigung wird abends die Transsibirische Eisenbahn bestiegen, ein Zug mit großem Luxus. Gemütlich rumpeln die Waggons gen Osten und passieren im Uralgebirge die Grenze zu Asien. Auf den sibirischen Bahnhöfen funktioniert eine tolle Selbstversorgung. Durch die Weite Russlands fährt der Zug, vorbei am Baikalsee bis zum Grenzübergang zu China. Nach interessanten Besichtigungen in und um Peking geht die Reise zurück und durch die Weite der Mongolei.
Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit der Kasinogesellschaft Dormagen statt. www.kasinogesellschaft-dormagen.de.
Seit Januar 2017 liefert die evd - energieversorgung dormagen, Wasser in jeden Haushalt in Dormagen. Während die Kreiswerke das lebenswichtige Nass aus dem Untergrund fördern und im Wasserwerk Mühlenbusch Grevenbroich aufbereiten, ist die evd Ansprechpartner für alle Kunden.
Mit dieser Wasserwerksführung bekommen Sie die Möglichkeit, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Woher kommt das Wasser? Wie wird es gefiltert und wie kommt es in die Haushalte? All diese Fragen und viel mehr werden beim Rundgang beantwortet.
Die fachkundige Führung für Erwachsene dauert ca. eineinhalb bis zwei Stunden.

Hinweis: Festes Schuhwerk und warme Kleidung werden empfohlen. Sie sollten gut zu Fuß sein, denn das Gelände ist weitläufig und es müssen Treppen bewältigt werden.
Die Gruppe muss während der Führung zusammenbleiben und der Rundgang kann nicht zwischendurch abgebrochen werden.
Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit energieversorgung dormagen und der Kasinogesellschaft Dormagen statt. www.kasinogesellschaft-dormagen.de.

Treffpunkt: Eingang Wasserwerk, Zum Kreiswasserwerk 15, 41542 Dormagen
Kulturhauptstadt Europas - mit diesem Titel schmückt sich die Provinzhauptstadt Frieslands 2018. Sie hat sich gegen die Mitbewerber Eindhoven und Maastricht durchgesetzt und freut sich auf Besucher aus aller Welt.
Die Stadt hat etwas über 100.000 Einwohner und befindet sich in Nordholland.
Umgeben ist sie von der typisch friesischen Landschaft mit Wiesen, zahlreichen Seen und Naturschutzgebieten.
Leeuwarden war ab dem 16. Jahrhundert Residenzstadt des Statthalters der Provinz Friesland, einer der sieben Provinzen der Republik der Niederlande und entwickelte sich zu einer der vornehmsten Städte. Und dieses besondere Flair spürt der Besucher auch heute noch: Der Stadhouderlijk Hof, ein Palais aus dem 18. Jahrhundert, die repräsentative Stadtwaage zum Wiegen von Kaufmanngütern und der schiefe Turm der Oldehove. Malerische Gässchen und die zahlreichen Parkanlagen wie der Prinsentuin laden zum Flanieren ein. Bei der Stadtführung erfahren Sie mehr zu der außergewöhnlichen Geschichte Leeuwardens als Residenzstadt aber auch zum Geburtsort des Künstlers M.C. Escher und der sagenumwobenen Mata Hari. Im Friesischen Museum gehen wir der Frage nach: Was ist eigentlich typisch Friesisch und was hat es mit dem besonderen Dialekt der Friesen auf sich? Und bei der Grachtenrundfahrt lernen Sie die zauberhafte Stadt vom Wasser aus kennen.
Friesland heet u welkom!

Leistungen
Fahrt im Reisebus ab Dormagen (weitere Zustiege möglich)
eine Übernachtung in einem 4* Hotel mit Frühstück
Stadtführung in Leeuwarden
Eintritt ins Friesische Museum
Grachtenrundfahrt
Informationsmaterial
Qualifizierte Reiseleitung

Reisepreis
209,00 € pro Person im DZ
249,00 € pro Person im EZ

Anmeldeschluss: 05.03.18

Abfahrtsort: VHS Dormagen, Langemarkstr. 1-3
Die genaue Abfahrtzeit erfahren Sie bei der Anmeldung.
Bitte denken Sie an Ihren gültigen Personalausweis oder Reisepass.

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit Rebstock Reisen e.K., Düsseldorf statt.
Weitere Informationen unter www.rebstock-reisen.de.
Die Anmeldung erfolgt nur über die VHS Dormagen, die Abrechnung erfolgt über den Reiseveranstalter.
Glücklich der Mensch, der Träume hat! Und noch glücklicher, wenn sich, wie für die Referentin einer davon erfüllt. Die alpenverrückte Ruhrgebietsfrau hat in Begleitung ihrer Wanderfreundin mit gründlicher Vorbereitung, Mut und Hingabe die Alpen in fünf Groß-Etappen überquert, in Eigenregie und auf eigener Route: 700 km von Starnberg bis Bardolino, über Mittenwald, Inntal, Stubaital, Brenner, Jaufen, Passeiertal, Etschtal, Brenta-Dolomiten, Arco, Torbole, Malcesine.
Tolle Sache, möchte man meinen, für Zeitgenossen, die jung und fit sind - aber weit gefehlt! Als Gabriele Reiß mit ihren Zipperlein, wie sie ihre gesundheitlichen "Problemzonen" nennt, in Bardolino ankam, war sie 62 Jahre alt und Rentnerin. Beeindruckende Bilder sich wandelnder Berglandschaften, Anekdoten und Texte aus ihrem Buch, das Sie nach der Überquerung geschrieben hat, fügt sie zu einem fesselnden Reisebericht und Alpen-Abend zusammen, der Sehnsucht weckt.
Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit der Kasinogesellschaft Dormagen statt. www.kasinogesellschaft-dormagen.de.
Auf dem Gelände des Klosters Knechtsteden und im angrenzenden Knechtstedener Wald, dem größten zusammenhängenden Waldgebiet der Region, sind Fledermäuse zu Hause. Viel gibt es über diese Tiere zu berichten und wir werden mit Augen und Ohren versuchen, sie zu entdecken. Nebenbei ist etwas über die Arbeit der Biologischen Station und die zahlreichen Naturschutzmaßnahmen, die im Bereich des Klosters umgesetzt werden, zu erfahren.

Die Exkursion ist auch für Kinder geeignet. Bitte eine Taschenlampe und unbedingt festes Schuhwerk mitbringen!
Die Exkursion findet in Kooperation mit der Biologischen Station im Rhein-Kreis Neuss e.V. statt.

Treffpunkt: Eingang Haus der Natur der Biologischen Station im Rhein-Kreis Neuss e.V, Kloster Knechtsteden 13
Zusammen mit anderen Kindern und einer Gruppe Esel kannst du an einer geführten Wanderung teilnehmen.
Du lernst die Wiesen und Felder rund um die alten Stadtmauern von Zons herum kennen und erfährst von den Mitarbeitern der Biologischen Station Rhein Kreis Neuss allerhand Interessantes über die heimische Tier- und Pflanzenwelt.

Oder du entscheidest dich für einen Ausflug durch die historische Altstadt von Zons vorbei an verschiedenen Gebäuden und über Plätze des alten Zons, die mittels spannender Rittergeschichten und lustiger Anekdoten erklärt werden.

Die Vierbeiner werden geführt, und du kannst sie für den Ausflug vorbereiten. Auch nach der Wanderung müssen die Esel dann wieder versorgt werden.

Zusammen mit anderen Kindern und einer Gruppe Esel kannst du an einer geführten Wanderung teilnehmen.
Du lernst die Wiesen und Felder rund um die alten Stadtmauern von Zons herum kennen und erfährst allerhand Interessantes über die heimische Tier- und Pflanzenwelt.
Zusammen mit anderen Kindern und einer Gruppe Esel kannst du an einer geführten Wanderung teilnehmen. Du lernst die historische Altstadt von Zons vorbei an mittelalterlichen Gebäuden und geschichtsträchtigen Plätzen des alten Zons kennen, die mittels spannender Rittergeschichten und lustiger Anekdoten erklärt werden.

Oder du entscheidest dich für einen Ausflug in die Wiesen und Felder rund um die alten Stadtmauern herum und erfährst von den Mitarbeitern der Biologischen Station Rhein Kreis Neuss allerhand Interessantes über die heimische Tier- und Pflanzenwelt.

Die Vierbeiner werden geführt, und du kannst sie für den Ausflug vorbereiten. Auch nach der Wanderung müssen die Esel dann wieder versorgt werden.
Das Naturlager ist eine tolle Freizeitgestaltung in der Ferienzeit für kleine Indianer . Wir werden Spurenleser, bauen Tipis, schleichen uns an, machen Wettspiele, Bastelaktionen und entdecken Geheimnisse des Waldes. Dabei schließen wir Freundschaften mit Tieren, Pflanzen und natürlich mit den anderen Kindern!
Die Walderlebnistage bieten viel Bewegung, frische Luft und Spaß und fördern den notwendigen Respekt der Natur gegenüber, so dass wir sicher sind, dass "unsere" Kinder als Verantwortliche von Morgen wissen werden, was schützenswert ist.
Am Abschlusstag werden unsere Häupter mit echtem Federkopfputz geschmückt und wir feiern ein Indianerfest.
Hinweis: Bitte für alle Tage Verpflegung und Wechselkleidung einplanen, da wir wie echte Indianer bei jedem Wetter draußen sein werden.
Eine Bastelumlage von 5,00 € für jedes Kind wird vor Ort eingesammelt.
Diese Tagesfahrt führt Sie in die Hauptstadt des belgischen Königreichs nach Brüssel. Die Stadt ist Sitz zahlreicher EU-Institutionen und hat als eines der Wahrzeichen das historische Stadtzentrum zu bieten. Hier ist Nichts neu - im Gegenteil, Altes wurde liebevoll hergerichtet und restauriert. Mittelpunkt des städtischen Lebens ist der Grand Place, den der französische Schriftsteller Jean Cocteau zu Recht als "schönste Bühne der Welt" bezeichnet hat. Umgeben von prächtigen Zunfthäusern werden Markttage abgehalten und es finden Open-Air
Konzerte statt. Und alle zwei Jahre wird hier den Besuchern ein besonderes Spektakel geboten - der Brüsseler Blumenteppich! Unvorstellbare 700.000 Begonien zaubern ein Gemälde auf den Marktplatz. Die vergängliche Pracht hat eine Fläche von 1800 qm und kann besonders gut vom Balkon des Rathauses aus betrachtet werden.

Leistungen
Fahrt im Reisebus ab Dormagen (weitere Zustiege möglich)
Fotostopp am Atomium
Eintritt in das Brüsseler Rathaus mit freiem Blick auf den Blumenteppich
Stadtrundgang
Qualifizierte Reiseleitung
Informationsmaterial

Reisepreis
59,00 € pro Person (inklusive Eintritt Rathaus)

Abfahrtsort: VHS Dormagen, Langemarkstr. 1-3
Die genaue Abfahrtzeit erfahren Sie bei der Anmeldung.
Bitte denken Sie an Ihren gültigen Personalausweis oder Reisepass.

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit Rebstock Reisen e.K., Düsseldorf statt.
Weitere Informationen unter www.rebstock-reisen.de.
Die Anmeldung erfolgt nur über die VHS Dormagen, die Abrechnung erfolgt über den Reiseveranstalter.

Anmeldeschluss: 12.07.18

Bei einem Stadtrundgang durch die Hauptstadt des belgischen Königreichs erleben Sie ein Spektakel, dass hier alle zwei Jahre geboten wird. 700.000 Begonien zaubern ein Gemälde auf den Marktplatz. Die vergängliche Pracht hat eine Fläche von 1800 qm und kann besonders gut vom Balkon des Rathauses aus betrachtet werden.
Diese Radtour unter fachkundiger Leitung geht an die Mosel, das älteste Weinbaugebiet Deutschlands. In dieser wunderschönen Landschaft lässt sich nicht nur gut Rad fahren, es eröffnen sich auch eindrucksvolle Einblicke in die große keltische, römische und fränkische Vergangenheit. Ausgangspunkt ist Trier, die älteste Stadt Deutschlands. Von hier aus geht es an Mosel und Saar durch unberührte Naturlandschaften und an weltberühmten Weinlagen vorbei bis nach Saarburg.
1. Tag: Eigene Anreise nach Trier, Stadtführung, die Römerstadt genießen
2. Tag: Radtour an der Saar entlang fern des Tourismus
3. Tag: Auf den Spuren der Römer entlang der Mosel bis Neumagen-Dhron
4. Tag: Rückfahrt ab Trier
Gefahren wird in ruhigem Tempo, im Schnitt nicht mehr als 40 km am Tag, damit genug Zeit bleibt für Besichtigungen und entspanntes Radfahren. Beide Touren gehen vom gleichen Hotel aus, damit entfällt ein Gepäcktransport auf den Rädern. Vor der Reise findet ein Informationsabend statt.

Leistungen
drei Übernachtungen im Hotel mit Frühstück
Stadtführung Trier
zwei geführte Radtouren
Bus- und Radtransport von Neumagen-Dhron nach Trier
qualifizierte Reiseleitung

Reisepreis
269,00 € pro Person im DZ
69,00 € pro Person Zuschlag im EZ

Anreise
auf eigene Kosten und Verantwortung

Anmeldeschluss: 31.07.2018

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit Dr. Reinhard Schreiner, Brühl, statt.
Weitere Informationen unter www.moselradtour.info.
Die Anmeldung erfolgt nur über die VHS Dormagen, die Abrechnung erfolgt über den Reiseveranstalter.
Begleiten Sie uns auf eine Reise nach Mecklenburg-Vorpommern, in eine der schönsten Urlaubsregionen Deutschlands. Lernen Sie die stolzen Hansestädte Stralsund und Rostock kennen, spazieren auf der Promenade in Warnemünde und besuchen mit uns die Sonneninsel Rügen. Unberührte Naturlandschaften, unendliche Wälder sowie zahlreiche Naturschutzgebiete machen den Reiz dieses Landstriches aus. Idyllisch gelegene Dörfer mit restaurierten Dorfkirchen in denen die Zeit stillzustehen scheint. Schon Bismarck soll gesagt haben: "Wenn die Welt untergeht, so ziehe ich nach Mecklenburg, denn dort geschieht alles 50 Jahre später".
Lassen auch Sie sich von Mecklenburgs Schönheit verzaubern!

Reiseverlauf:
1. Tag: Anreise und Abendessen im Hotel
2. Tag: Stadtführung in Stralsund und Eintritt und Führung im Deutschen
Meeresmuseum Ozeanum, Abendessen im Hotel
3. Tag: Fahrt nach Rostock mit Stadtführung, anschließend Freizeit danach
Schifffahrt nach Warnemünde mit Aufenthalt
4. Tag: Fahrt nach Rügen mit Eintritt in das Nationalparkzentrum Königsstuhl und
Besuch der Erlebnisausstellung, anschließend Fahrt in das Ostesseebad Binz
mit Spaziergang an der Promenade
5. Tag: Rückreise

Leistungeneistungen:
Fahrt im Reisebus
Übernachtung und Frühstück im 4* Arcona Hotel Baltic Stralsund
2 x Abendessen
Stadtführung in Stralsund und Rostock
Eintritt und Führung im Deutschen Meeresmuseum Ozeanum
Schifffahrt von Rostock nach Warnemünde
Eintritt in das Nationalparkzentrum Königsstuhl auf Rügen
Besuch des Ostseebades Binz
Informationsmaterial
Reiseleitung

Reisepreis
559,00 € pro Person im DZ
659,00 € pro Person im EZ

Anmeldeschluss: 30.07.18
Mindesteilnehmerzahl: 22 Personen
Änderungen im Programmablauf behalten wir uns vor!

Abfahrtsort: VHS Dormagen, Langemarkstr. 1-3
Die genaue Abfahrtzeit erfahren Sie bei der Anmeldung.
Bitte denken Sie an Ihren gültigen Personalausweis oder Reisepass.

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit Rebstock Reisen e.K., Inh. Henriette Brückmann, Düsseldorf statt.
Weitere Informationen unter www.rebstock-reisen.de.
Die Anmeldung erfolgt nur über die VHS Dormagen, die Abrechnung erfolgt über den Reiseveranstalter.

Seite 1 von 1

freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Dormagen

Langemarkstraße 1 - 3
41539 Dormagen

Tel.: 02133/257-238
Fax: 02133/257-241

:-)  E-Mail

Öffnungszeiten der Volkshochschule

Montag bis Mittwoch:    
8.30 bis 12.00 Uhr, 14.00 bis 16.00 Uhr
Donnerstag:
14.00 bis 18.00 Uhr
Freitag:
8.30 bis 12.00 Uhr

Öffnungszeiten Büro für VHS-Deutschkurse

Montag und Mittwoch
8.00 bis 12.00 Uhr
Dienstag:
8.00 bis 11 Uhr
Donnerstag:
12.30 bis 15.00 Uhr

VHS
Dormagen: Mittendrin im Leben
ceriqua_logo