Kursangebote >> Kursbereiche >> Vorträge in der VHS
Wir möchten darauf hinweisen, dass aus Kostengründen Vorträge nur stattfinden können, wenn sich genügend Personen dazu angemeldet haben. Deshalb bitten wir Sie, sich rechtzeitig anzumelden.
Sie können wie bisher auch noch an der Abendkasse bezahlen, sofern der Vortrag nicht wegen einer zu geringen Zahl an Voranmeldungen abgesagt werden musste.

Unser Tipp: Melden Sie sich rechtzeitig an oder rufen am Veranstaltungstag bei uns an, um zu erfahren, ob der Vortrag stattfindet, Tel.: 02133/257-238 oder 02133/257-315. Aktuelle Informationen dazu finden Sie auch auf unserer Homepage unter www.vhsdormagen.de

Seite 1 von 1

Mit harschen Sätzen reagierte Luther auf den Bauernaufstand. Seine Gegner warfen ihm Verrat und Fürstenhörigkeit vor.
Das System der 5-Elemente ist eine grundlegende Theorie der chinesischen Medizin, die aufbaut auf dem Begriff der Lebensenergie "Qi" sowie dem Yin und Yang.
"Die Naturkräfte Yin und Yang ergänzen und durchdringen einander, schaffen dadurch Vielfalt der Erscheinungen und halten so ein fließendes Gleichgewicht. Dieser Prozess der ständigen Erzeugung, Veränderung und Auflösung gehört nach daoistischer Vorstellung zur Entstehung der 5 Grundelemente in der der Natur" (Zitat-Quelle s.u.*): Erde, Metall, Wasser, Holz und Feuer.
Jedem Element wird eine bestimmte Energie zugeordnet. In den 5 Elementen spiegeln sich alle Erscheinungen der Erde und des Kosmos und als Grundkräfte der Natur finden sie sich auch im Menschen wieder. Das System bildet die wiederkehrenden Wandlungsprozesse der Natur und die engen Wechselbeziehungen unter den Elementen ab.
In diesem Vortrag werden die einzelnen Elemente mit ihren Grundenergien beschrieben und deren Manifestationen in der Natur sowie beim Menschen im Körper, in der Psyche, in den Emotionen und in den Lebensphasen.
Nicht immer befindet sich der Mensch im Laufe seines Lebens im gesundheitlichen Gleichgewicht. Mit dem Wissen um die 5-Elemente-Lehre besteht die Möglichkeit, die eigene Gesundheit zu fördern. Die Referentin erläutert das Thema besonders unter dem Aspekt der Ernährung.
Frau Dr. Hartung ist Oberärztin der Onkologie in der Inneren Klinik des Kreiskrankenhauses Dormagen. Ihre schulmedizinische Kompetenz und Tätigkeit als Fachärztin für Hämatologie und Onkologie ergänzend und erweiternd hat sie jahrelange, anerkannte Aus- und Weiterbildungen im Gebiet der Chinesischen Medizin absolviert u.a. in Witten-Herdecke, Chengdu, China und im Rahmen der Arbeitsgemeinschaft für traditionelle chinesische Medizin. Einen Schwerpunkt ihrer Arbeit sieht sie in der integrativen Onkologie.
(*Quelle: B. Schmid-Neuhaus/L. Schoefer-Happ/D. Meyer-Allgaier: Qi Gong, Akupressur & Selbstmassage, VHS-Kursbuch, Ernst-Klett-Verlag, 2001)


Bitte beachten Sie auch unseren Kochworkshop zum Thema am Sa, 14.10.17 (Kurs-Nr.: AB4418)

Kurs abgeschlossen Vortrag: Edouard Manet

( ab Do., 28.9., 19.00 Uhr )

Zeit seines Lebens war Edouard Manet (1832-1882) ein Einzelgänger. Vielleicht macht gerade diese Unabhängigkeit seine Sicht auf die Kunst und die Phänomene der Welt so neu und interessant, dass uns seine - oft rätselhaften - Werke bis heute faszinieren.

Manets Verhältnis zu Politik, Weltanschauung und Gesellschaft im Frankreich des 19. Jahrhunderts steht im Zentrum der Ausstellung. Der Überblick über sein Werk umfasst auch Bilder seiner spanischen Phase sowie die bekannten Seestücke. Seine späten Porträts und Figurenszenen begeistern vor allem durch die psychologische Spannung zwischen den Protagonisten; sie scheinen bereits Fragen der modernen Psychoanalyse in Bildform
vorwegzunehmen. Manets frappierende Bildkompositionen waren wegweisend und machten ihn zu einem Künstler, der Bahnbrechendes für die Malerei geleistet hat und nachfolgende Künstlergenerationen bis heute inspiriert.

Nun unternimmt das Von der Heydt-Museum Wuppertal das Wagnis, das Werk dieses Außenseiters in einer umfassenden Ausstellung neuen Publikumsschichten zu eröffnen. Die Schau präsentiert das gesamte Oeuvre, beginnend mit den ersten tastenden Versuchen als Schüler von Thomas Couture und endend mit den letzten so strahlenden Gartenbildern aus Rueil von 1882.

Vom 24.10.2017 bis zum 25.02.2018 können Sie die Originale in der Ausstellung im Von der Heydt-Museum in Wuppertal besuchen. Der Vortrag möchte Sie auf diesen Besuch einstimmen.

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit der Kasinogesellschaft Dormagen statt. Die Kasinogesellschaft plant am 29. Oktober einen Besuch in Wuppertal und bietet Interessierten die Möglichkeit an einer organisierten Fahrt teilzunehmen. Weitere Informationen und Details finden Sie unter www.kasinogesellschaft-dormagen.de.
Konrad Adenauer, der erste deutsche Bundeskanzler, gilt als einer der bedeutendsten Staatsmänner. Trotzdem verblasst die Erinnerung an ihn immer mehr. Dabei verdanken wir Adenauer, dass wir heute in Frieden und Freiheit leben und Deutschland die volle Souveränität und die nationale Einheit erreicht hat. Das zweite Thema des Vortrags befasst sich mit der Frühgeschichte der europäischen Einigung in den Jahren zwischen 1950 und 1958. Nur wer diese Geschichte kennt, kann ermessen, was heute erreicht worden ist; die beispiellose lntegrationsleistung Europas ist für die meisten längst zur Selbstverständlichkeit geworden.
Konrad Adenauer, einer der "Gründerväter" Europas, hat entscheidend und persönlich in diesen Einigungsprozess eingegriffen. Wie er das getan hat, soll hier gezeigt werden.
Der Referent, Dr Reinhard Schreiner, hat in Trier und Paris Geschichte und Romanistik studiert und promovierte mit einer Arbeit zu den deutsch-französischen Beziehungen nach 1945. Seit 1981 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Konrad-Adenauer-Stiftung in Sankt Augustin bei Bonn. Er hält auf internationalen Konferenzen Vorträge zu Themen der Archivistik und Zeitgeschichte, Konzeption und Präsentation von zeitgeschichtlichen Ausstellungen, insbesondere zu Konrad Adenauer und zur Geschichte der Europäischen Integration.
Hinweis: Diese Veranstaltung findet in Kooepration mit dem Europabüro des Rheinkreises Neuss statt.

Kurs abgeschlossen Vortrag: Hormone - natürlich in Balance

( ab Do., 5.10., 19.00 Uhr )

Unser Hormonsystem hat einen überragenden oft unterschätzten Einfluss auf das Wohlbefinden und die Gesundheit des Menschen. Direkt oder indirekt steuern die Hormone alle zentralen Aufgaben im menschlichen Körper. Kaum eine andere im Organismus produzierte Substanz hat nur annähernd das Wirkpotenzial von Hormonen. Umso wichtiger ist es, dass diese hochpotenten Wirkstoffe in natürlicher und optimaler Balance zueinanderstehen.
Unser heutiges Leben, Ernährung und Umwelt üben weitreichende Einflüsse auf den menschlichen Organismus aus, denen er sich noch nie vorher stellen musste. Das Hormonsystem ist deswegen in der heutigen Zeit gefordert wie noch nie zuvor.
In diesem Vortrag erfahren Sie, was Sie selber dafür tun können, damit Ihre Hormone auf natürliche Weise in Balance kommen. - Die Dozentin ist Heilpraktikerin in eigener Praxis.

Kurs abgeschlossen Vortrag: Was gibt es da zu feiern?

( ab Fr., 6.10., 19.30 Uhr )

Die Reformation gab wichtige Anstöße für die Neuzeit, aber schließlich gehören die Spaltung der Kirche und Krieg in Europa zu ihren Folgen.
Seit 80 Jahren beobachten Astronomen, dass sich Sterne und Galaxien so bewegen,
als ob (gemittelt) etwa fünfmal so viel Materie vorhanden wäre als sichtbar ist.
Aufgrund von immer besser werdenden Beobachtungsdaten und Berechnungen
setzte sich die Theorie durch, dass diese "fehlende" Materie tatsächlich existiert.
Doch eine seltsame Beobachtung ließ um 1980 wieder Zweifel an der Existenz
dieser Dunklen Materie aufkommen: Die Milchstraße wird von Zwerggalaxien
umkreist. Es stellte sich heraus, dass die von den Zwerggalaxien gezogenen Kreise
alle exakt aneinander ausgerichtet sind, was man so nicht erwartet hatte. Neue
Computersimulationen des Potsdamer Astrophysikers Noam Libeskind zeigen jetzt
jedoch, dass man diesen Umstand mit einem kosmischen "Autobahnnetz" aus
Dunkler Materie erklären kann. Dieses Netz verbindet die circa 100.000 Galaxien des
Supergalaxienhaufens Laniakea miteinander, zu dem auch unsere Milchstraße
gehört.
Der Referent ist promovierter Physiker und arbeitet seit 1997 u.a. als Wissenschaftsjournalist (u.a. für Bild der Wissenschaft und GEO). Seit 2011 unterrichtet er als Lehrbeauftragter an der FH Aachen Physik. Populärwissenschaftliche Vorträge hält er regelmäßig seit 15 Jahren.
Hinweis: Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit der Kasinogesellschaft Dormagen statt: www.kasinogesellschaft-dormagen.de.
Von Küste zu Küste führt diese Bilderreise, bei der viele Besonderheiten der englischen Natur und Kultur aufgespürt werden. In den östlichen Grafschaften Kent und East Sussex führen unsere Erkundungen zu prächtigen Gartenanlagen wie Great Dixter, Nyman`s und Bateman`s, wo Rudyard Kipling lebte.
Wir schauen uns in Charles Darwin`s Anwesen Down House um und bummeln durch das beschauliche Seebad Whitstable, den letzten Wohnort des berühmten Schauspielers Peter Cushing. Aus der britischen Hauptstadt London erscheinen nicht nur bekannte Sehenswürdigkeiten im Bild, sondern auch versteckte Besonderheiten, z. B. Little Venice, der hinduistische Neasden-Tempel und die Seilbahn über die Themse. Ein besonderer Höhepunkt ist der Besuch von Stratford-upon-Avon, dem Geburtsort von William Shakespeare und seinen historischen Attraktionen sowie die königlichen Schlösser Windsor, Hampton Court und Blenheim Palace. Von der schönen Universitätsstadt Oxford geht es in die Cotswolds mit ihren malerischen Dörfern und nach Bath, wo wir der Jane Austen Promenade, einer bunten Regency-Parade beiwohnen. Auch in Winchester und Umgebung entdecken wir Bezugspunkte zu der großen englischen Schriftstellerin, bevor wir dem skurrilen Treiben der Grand Dorset Steam Fair zuschauen. Landschaftliche Highlights sind die großartigen Felsabbrüche der Jurassic Coast, das einsame Dartmoor in Devon und die wilde Atlantikküste in der westlichsten Grafschaft Cornwall.
Der Englandkenner Karl-Wilhelm Specht lebt bis zu fünf Monate im Jahr im Dartmoor-Nationalpark in Devon und nimmt Sie auf diese Bilderreise mit.

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit der Kasinogesellschaft Dormagen statt.
www.kasinogesellschaft-dormagen.de

Kurs abgeschlossen Vortrag: Ausgeglichen durch die Wechseljahre

( ab Di., 14.11., 19.00 Uhr )

Stimmungsschwankungen, Gewichtszunahme, Schlafstörungen, Hitzewallungen, unregelmäßige Blutungen und andere Beschwerden werden mit den Wechseljahren in Verbindung gebracht. Besonders häufig machen den Frauen auch trockene Schleimhäute zu schaffen. Verantwortlich ist oft das Absinken eines Hormons aus der Familie der Östrogene.
Bei diesen möglichen Problemen gilt es, die Chancen der Lebensmitte zu erkennen und zu ergreifen. Lassen Sie sich ermutigen, zuversichtlich nach vorne zu sehen mit dem Wissen, dass Ihr Körper faszinierende Möglichkeiten zu nutzen weiß, um wieder in die Hormonbalance zu kommen. Informieren Sie sich über natürliche Wege, Ihre Hormone zu unterstützen.
Dabei machen den Betroffenen die Verletzung der Privatsphäre, das verloren gegangene Sicherheitsgefühl und die zum Teil folgenreiche psychische Belastung häufig mehr zu schaffen als der materielle Schaden. Dass man sich davor schützen kann, zeigt die Erfahrung der Polizei: mehr als 45% der Einbrüche bleiben im Versuch stecken, nicht zuletzt wegen sicherungstechnischer Einrichtungen.
Ein technischer Fachberater der Kreispolizeibehörde Neuss gibt in diesem Vortrag wertvolle Tipps zur Sicherung der eigenen (und auch gemieteten) vier Wände. Im Anschluss an den Vortrag ist Gelegenheit, spezielle Fragen zum eigenen Heim zu stellen. (Fotos mitzubringen wäre von Vorteil)

Der Vortrag findet in Kooperation mit der Polizei Rhein-Kreis-Neuss und der Kasinogesellschaft Dormagen statt. www.kasinogesellschaft-dormagen.de
Nur wer sich selbst vertraut, dem können auch andere vertrauen und folgen. Ohne Selbstvertrauen kann kein nachhaltiger Erfolg in Beruf und Privatleben entstehen. Aber wie baut man Selbstvertrauen auf? Kann man das "erlernen"? Ja, mit den 10 Einsteiger-Tipps kann jeder sofort beginnen, sein Selbstvertrauen systematisch aufzubauen und im Verhalten zu trainieren.
Der Referent ist selbstständiger Unternehmer und Personal & BusinessCoach.
Die Geschichte des Bayerwerks Dormagen ist eng mit der Entwicklung von Dormagen verwoben. Im 1. Weltkrieg übernahm Bayer auf Verlangen der Obersten Heeresleitung die Produktion kriegswichtiger Stoffe. Dazu wurde 1916 der Bau eines neuen Werkes beschlossen, dessen Inbetriebnahme im Jahre 1917 das Leben der Menschen in und um Dormagen gravierend veränderte. Der damals verwendete Begriff "Heimatfront" verpflichtete insbesondere die Frauen zu ganz neuen Diensten, verbunden mit der Überwindung ihrer tradierten Rollen. Hinzu kam nun noch ihr Einsatz im Bayerwerk. Der Vortrag betrachtet umfassend die Entwicklung der Geschehnisse und Ziele des Werkes mit Blick auf das Umfeld und die Bürger. Beleuchtet wird dabei auch die Produktion der Kampfmittel, die an den Fronten Tod und Elend verursachten.
Der Referent Eduard Breimann ist Buchautor, Historiker und ehemaliger Deichgräf der Stadt Dormagen. Er hat in einer Vielzahl an Vorträgen zu historischen Begebenheiten am Niederrhein referiert.
Hinweis: Ausstellungsbesuch zum Thema 100 Jahre Bayer Werk und Dormagen mit anschließender Rundfahrt durch den CHEMPARK mit fachkundiger Führung. Die Ausstellung kann vom 16.11.17 - 21.11.17 in der Glasgalerie der VHS besichtigt werden.

Kurs abgeschlossen Vortrag: Island - entlang der Ringstraße

( ab Mi., 22.11., 19.00 Uhr )

Island ist das Land vieler Mythen und weniger Menschen. Gerademal 300.000 leben auf einer Fläche von 103.000 km², was einer Bevölkerungsdichte von 3 Personen pro km² entspricht, wobei vier Fünftel der Insel unbewohnbar sind.
Von den Färöer-Inseln geht es nach Seydisfjördur, der wichtigsten Hafenstadt in Ostisland. Von hier aus geht es zur Gletscherlagune Jökulsárlón und einer ersten Begegnung mit Rentieren. Die Route zur Südküste führt zum Skogafoss, dann weiter nach Vik, dem einzigen Ort am Meer ohne Hafen sowie zum Nationalpark Skaftafell. Auf der Halbinsel Reykjanes, im Südwesten, liegt der ungewöhnliche, gut 10 km² große Bergsee Kleifarvatn. Die "Blaue Lagune" gehört unbedingt zu einem Islandbesuch. Reykjavik, der Geysir und der eindrucksvolle Wasserfall Gullfoss liegen auf der Reiseroute, die auch in den Norden reicht bis zur Stadt Akureyri und dem Mückensee. Ganz in der Nähe befindet sich das größte Hochtemperaturgebiet Islands. Vulkankrater und Wahlbeobachtung stehen mit auf dem Reiseprogramm.
Der Vortrag entführt Sie in eine der urtümlichsten Landschaften Europas mit rauer Natur, manchmal bedrohlich, aber von atemberaubender Schönheit.

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit der Kasinogesellschaft Dormagen statt. www.kasinogesellschaft-dormagen.de.
Neuseeland, das Traumreiseziel am anderen Ende der Welt, zeichnet sich vor allem durch seine große landschaftliche Vielfalt aus. Die Millionenstadt Auckland, von den Maori "die Schöne mit den 100 Liebhabern" genannt, ist auf erloschenen Vulkanen erbaut und liegt an einer Bucht mit unzähligen Inseln. In der Landesmitte erheben sich zum Teil noch aktive Vulkane und es finden sich unzählige heiße Quellen, die zum Baden einladen. Die Südinsel ist mit knapp 7 Einwohnern/qkm ein Paradies mit ausgedehnten Regenwäldern, mächtigen Gipfeln und Gletschern, die bis zu 300 m über Meereshöhe hinabreichen.
Katja Liedle ist nicht nur eine leidenschaftliche Fotografin, sondern radelt gern. Sie hat sich das Land vorwiegend per Fahrrad erschlossen und legte ca. 2.500 km zurück. Dabei ist sie neben der eindrucksvollen Natur und den Maori-Legenden immer wieder den freundlichen entspannten Neuseeländern begegnet. Das Ergebnis sind faszinierende Aufnahmen und persönliche Impressionen von "down under".

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit der Kasinogesellschaft Dormagen statt. www.kasinogesellschaft-dormagen.de.

Kurs abgeschlossen Vortrag: Verträge zwischen Ehegatten

( ab Mi., 6.12., 19.30 Uhr )

Die Referenten gehen auf zivil- und steuerrechtliche Aspekte der
Gestaltung von Verträgen zwischen Ehegatten ein. Hierbei werden die
Grundzüge der Gestaltung von Eheverträgen und
Scheidungsfolgevereinbarungen sowie von Grundstücksgeschäften zwischen
Ehegatten dargestellt. Die Referenten, Jutta Stüsgen (Steuerberaterin, Neuss) und Dr. Martin Lohr (Notar, Neuss) gehen auf Ihre Fragen ein.
Zwischen Trugbild und Philosophie bewegen sich die Arbeiten des großen wallonischen Surrealisten. Unter dem Einfluss des belgischen Denkers Alphonse de Waehlhens und des französischen Philosophen Michel Foucault, beide mit einer gewissen Tendenz zu psychologischen Themen, versuchte Magritte, Denkvorgänge in Bilder zu übersetzen. Dabei beschäftigte ihn die Bedeutung von Begriffen und ihre Beziehung untereinander, und so untersuchte er sie hinsichtlich ihrer Logik und Umkehrbarkeit.

Etwas salopp formuliert: Seine Bilder sind gemalte Wort- und Gedankenspiele - aber nicht nur das.

Magritte fordert den Betrachter heraus, seine Wahrnehmung von Realität und Bild zu hinterfragen.

Das ist ein spannendes, manchmal auch irritierendes, oftmals auch amüsierendes Betätigungsfeld, dem wir uns aus Anlass von Magrittes 50. Todestag (15. August) widmen wollen.

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit der Kasinogesellschaft Dormagen statt.
www.kasinogesellschaft-dormagen.de.
"Die Gestaltung der Nachfolge im Todesfall wird häufig vernachlässigt. Wird kein Testament errichtet oder wurde es fehlerhaft errichtet, kann dies gravierende Folgen haben. Die Referenten, Frau Stüsgen (Steuerberaterin aus Neuss) und Herr Dr. Lohr (Notar aus Neuss) stellen die Grundzüge der Testamentsgestaltung dar und weisen auf Fallstricke hin. Ein Skript wird ausgehändigt. Eine spätere Veranstaltung, die sich mit speziellen Problemen der Nachfolgeplanung befasst, ist in Vorbereitung."

Seite 1 von 1

freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Dormagen

Langemarkstraße 1 - 3
41539 Dormagen

Tel.: 02133/257-238
Fax: 02133/257-241

:-)  E-Mail

Öffnungszeiten der Volkshochschule

Montag bis Mittwoch:    
8.30 bis 12.00 Uhr, 14.00 bis 16.00 Uhr
Donnerstag:
14.00 bis 18.00 Uhr
Freitag:
8.30 bis 12.00 Uhr

Öffnungszeiten Büro für VHS-Deutschkurse

Montag und Mittwoch
8.00 bis 12.00 Uhr
Dienstag:
8.00 bis 11 Uhr
Donnerstag:
12.30 bis 15.00 Uhr

VHS
Dormagen: Mittendrin im Leben
ceriqua_logo