Kursangebote >> Kursbereiche >> Bildungsreisen und Exkursionen

Seite 1 von 1

Kurs abgeschlossen Ballett: b.33

( ab So., 21.1., 15.00 Uhr )

Verbindliche Anmeldefrist und gleichzeitig Frist für eine gebührenfreie Abmeldung zu dieser Veranstaltung: 15.12.2017

Stravinsky Violin Concerto
Choreographie: George Balanchine

Roses of Shadow
Choreographie: Martin Schläpfer

Polish Pieces
Choreographie: Hans van Manen

Musikalische Leitung: Wen-Pin Chien

"Stravinsky Violin Concerto" - eines der raffiniertesten und tänzerisch anspruchsvollsten Meisterwerke des amerikanischen Neoklassikers George Balanchine - trifft auf Hans van Manens "Polish Pieces": Paartänze von elektrisierender Erotik für zwölf Tänzerinnen und Tänzer. Martin Schläpfer geht dagegen mit "Roses of Shadow" seinen gemeinsamen Weg mit der Komponistin Adriana Hölszky weiter, die ihm eine neue Ballettmusik für acht Musiker und eine Sängerin komponiert hat: Ein vibrierender Dialog zwischen Tanz und Musik über das Thema der Vergänglichkeit als organischer Prozess des Aufblühens und Verwelkens.

Kurs abgeschlossen Oper: Un ballo in maschera, Giuseppe Verdi

( ab So., 18.2., 18.30 Uhr )

Musikalische Leitung: Aziz Shokhakimov / Lukas Beikircher
Inszenierung: Stein Winge

Mit "Un ballo in maschera" komponierte Giuseppe Verdi ein erschütterndes Drama über das Zerbrechen der gemeinsamen Basis von Einzelschicksal und Gesellschaft. Renato Graf von Anckarström warnt König Gustav III. vor einer Verschwörung. Da weiß er noch nicht, dass ausgerechnet seine eigene, geliebte Frau Amelia eine heimliche Affäre mit dem Herrscher hat - eine Dreiecksgeschichte, die auf einem Maskenball ihr tödliches Ende findet.
Wenige Tage vor der Premiere die Endprobenatmosphäre miterleben!
Diese Gelegenheit bieten die Opernwerkstätten der Deutschen Oper am Rhein mit einer Preview auf Strawinskys Petruschka und Ravels L'Enfant et les Sortilièges.

Schauen Sie zu, wie die Sängerinnen und Sänger, der Dirigent, das Orchester, der Chor und der Regisseur am musikalischen Feinschliff und dem reibungslosen Ablauf arbeiten.
Ein Einführungsgespräch mit dem Produktionsteam bietet zuvor interessante Hintergründe über das Stück und seine Inszenierung.

Wenn Ihnen diese kleine Kostprobe gefallen hat, können Sie sich bis zum 23.03.2018 für die Aufführung am 24.04.2018 noch Karten sichern.

Kurs abgeschlossen Ballett: b.32

( ab Fr., 16.3., 19.30 Uhr )

Petite Messe Solennelle
Choreographie: Martin Schläpfer
Musikalische Leitung: Gerhard Michalski

"Mich interessiert das poröse Gestein zwischen Leben und Gelebtem, Geistigem und Göttlichem, Niedrigem und Hohem, Tanz, Theater, Poesie und Commedia dell’arte", verriet Martin Schläpfer zu seinem abendfüllenden Ballett "Petite Messe Solennelle". Rossinis gleichnamige Komposition ist ihm dabei die Basis - ein ganz und gar nicht "kleines" Werk für vier Solisten, gemischten Chor, zwei Klaviere und Harmonium, das auf faszinierende Weise widerspiegelt, wie sich Rossini der verwirrenden Vielschichtigkeit von Glaubensfragen im 19. Jahrhundert stellte.

Kurs abgeschlossen Besuch des Landtags 100 Jahre Frauenwahlrecht

( ab Mi., 21.3., 12.00 Uhr )

Im Rahmen des Internationalen Frauentages 2018 "Frauen mit Stimme" - 100 Jahre Frauenwahlrecht in Deutschland - bietet die VHS Dormagen in Kooperation mit der Gleichstellungsbeauftragten und dem Dormagener Seniorenbeirat einen Besuch des Landtags in Düsseldorf an.
Bei einem Rundgang mit dem Besucherdienst des Landtags durch das beeindruckende Gebäude bekommen Sie einen Eindruck von der Parlamentarbeit.
Im weiteren Verlauf des Besuches ist die Teilnahme an einer Plenarsitzung geplant, die von der Besuchertribüne verfolgt werden kann. Im Anschluss daran lädt die Landtagsabgeordnete Frau Heike Troles (auch Frauenpolitische Sprecherin der CDU-Fraktion) zu einem Gespräch ein, in dem sie gerne Fragen beantwortet.
Der Besuch des Landtags endet um 15.30 Uhr nach einem gemeinsamen Kaffeetrinken, zu dem eingeladen ist.

Der Landtagsbesuch ist für die Teilnehmerinnen kostenfrei. Eine Bearbeitungsgebühr von 5,00 € wird von der VHS erhoben.

Hinweis: Bitte verzichten Sie auf Rucksäcke und große Taschen!

Treffpunkt: 12.00 Uhr vor dem Haupteingang / Landtag - Platz des Landtags, Düsseldorf. Spätestens zum Sicherheitscheck um 12.15 Uhr sollten alle da sein. Die Einführung beginnt um 12.30 Uhr.

Anreise: Eine öffentliche Verkehrsanbindung ist gegeben. Ab Dormagen fahren halbstündlich die Regionalbahn und die S-Bahn nach Düsseldorf. Von der Haltestelle Völklinger Straße sind es 15 Gehminuten bis zum Landtag.
Für die Eigenanreise mit dem Auto gibt es Parkmöglichkeiten im Umfeld des Landtags.
Auf dieser Exkursion beobachten wir vor allem die Frühlingsblüher im Laubwald und tauchen bei hoffentlich gutem Wetter in ein Meer von Buschwindröschen. Fotografen werden außerordentlich auf ihre Kosten kommen! Die Frühlingsblüher werden auch "Frühlingsgeophyten" genannt - warum können sie blühen, noch bevor die Bäume belaubt sind, und warum sind sie kurze Zeit später wieder vollständig vom Waldboden verschwunden? Weiterhin beobachten wir den Aufbau der Baum-, Strauch- und Krautschicht im Laubwald und entdecken je nach Wetterlage auch Fruchtkörper von holzbewohnenden Pilzen. Auch einige frühwachsende Wildgemüse werden wir beobachten, und an guten Rezepten wird es nicht fehlen.

Bitte denken Sie an festes Schuhwerk, witterungsgerechte Kleidung, Taschenmesser, Körbchen, kleines Notizheft und Schreibstift; wenn vorhanden: Lupe, Bestimmungsbuch, Fotoapparat.

Treffpunkt: Dormagen-Straberg, Parkplatz am westlichen Ende der Waldstraße am Waldrand.
Wir bieten einen schönen Nachmittag auf dem Gelände des Kloster Knechtsteden an. Wir sind dabei die gesamte Zeit draußen. Das Programm besteht aus einer bunten Mischung von Spielen und einem anschließenden Lagerfeuer, an dem wir Stockbrot machen.

Bitte mitbringen: Feste Schuhe und dem Wetter angepasste Kleidung
Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Biologischen Station im Rhein-Kreis Neuss e.V. statt.

Treffpunkt: Eingang Haus der Natur der Biologischen Station im Rhein-Kreis Neuss e.V, Kloster Knechtsteden 13
Bei gemeinsamen Ausflügen in die nahe gelegenen Naturgebiete am Rhein, im Tannenbusch, Zonser Heide oder Knechtstedener Wald können Eltern mit ihren Kindern die "Gegend durchstreifen" und das Dormagener Umfeld entdecken. Spielen und Toben unter freiem Himmel ist angesagt. Fundstücke nehmen wir mit und basteln aus diesen Schätzen Spielsachen oder Dekorationen für zu Hause.

Treffpunkt für das erste Treffen am 21.09.2016, ist am Tannenbusch auf dem Parkplatz am Geopark in Dormagen-Delhoven.
Die nachfolgenden Kurstage finden, jeweils nach Absprache an verschiedenen Orten in Dormagens schöner Natur statt.
Wie schaffte es eine Frau ins Kölner Stadtwappen? Wer hatte die Idee für ein "Bethlehem am Rhein" und welche Frau inspirierte einen berühmten Kölner Musiker? In Köln waren es nicht nur die Herren, die das Schicksal der Stadt gelenkt haben, sondern auch viele Frauen haben bedeutend zur Entwicklung der Stadt beigetragen. So gab es im Mittelalter ausschließlich in Köln bereits reine Frauenzünfte und an die vielen Klöster und Stifte in der Stadt erinnert auch heute noch ein in Köln von einer Frau erfundenes Markenprodukt.
Erleben Sie die Kölner Altstadt ganz individuell, mit dem KöbesColonius.

Treffpunkt: 14.00 Uhr, an der Kreuzblume vor dem Kölner Dom, Kardinal Höffner Platz

Anreise: Eine öffentliche Verkehrsanbindung ist gegeben. Ab Dormagen fahren die Regionalbahn und die S-Bahn nach Köln - Hbf. mehrmals in der Stunde.

Kurs abgeschlossen Vortrag: Fahrradparadies Mosel

( ab Mi., 18.4., 19.00 Uhr )

Für das Radfahren gibt es viele Gründe: Es ist gesund, hält jung und macht fit. An der Mosel kommt der Kontakt mit einer zauberhaften Landschaft dazu: imposante Weinberge, romantische Fachwerkhäuser, Reise in die römische Vergangenheit, Genuss weltbekannter Weine, märchenhafte mittelalterliche Burgen. Der durchgehend flache Moselradweg gilt als einer der schönsten Radwege in Deutschland. Der Vortrag gibt Auskunft über die malerischsten Streckenabschnitte und die Orte, die man im Weinkulturland Mosel unbedingt gesehen haben muss.

Die Volkshochschule plant zusammen mit dem Dozenten in der Zeit vom 30.08.-02.09.2018 eine Vier-Tages-Tour mit dem Fahrrad rund um Trier an der Mosel entlang, dieser Vortrag kann vielleicht Ihr Interesse wecken!
Aber auch Nur-Kulturinteressierte und Nicht-Radfahrende sind herzlich eingeladen!

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit der Kasinogesellschaft Dormagen statt.
www.kasinogesellschaft-dormagen.de.
Der Knechtstedener Busch ist aufgrund seiner Ausstattung an natürlichen Lebensräumen ein Waldgebiet von europaweiter Bedeutung. Während dieser naturkundlichen Wanderung werden zur Blütezeit der Frühjahrsblüher die charakteristischen Pflanzen- und Tierarten vorgestellt. Dazu zählen unter anderem Buschwindröschen, Lungenkraut und Hohe Schlüsselblume sowie Tierarten wie Bergmolch, Hohltaube und Mittelspecht. Die Teilnehmer lernen die verschiedenen Waldvogelarten und ihre Gesänge kennen.

Bitte unbedingt festes Schuhwerk mitbringen!
Die Exkursion findet in Kooperation mit der Biologischen Station im Rhein-Kreis Neuss e.V. statt.

Treffpunkt: Eingang Haus der Natur der Biologischen Station im Rhein-Kreis Neuss e.V, Kloster Knechtsteden 13
Seit Januar 2017 liefert die evd - energieversorgung dormagen, Wasser in jeden Haushalt in Dormagen. Während die Kreiswerke das lebenswichtige Nass aus dem Untergrund fördern und im Wasserwerk Mühlenbusch Grevenbroich aufbereiten, ist die evd Ansprechpartner für alle Kunden.
Mit dieser Wasserwerksführung bekommen Sie die Möglichkeit, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Woher kommt das Wasser? Wie wird es gefiltert und wie kommt es in die Haushalte? All diese Fragen und viel mehr werden beim Rundgang beantwortet.
Die fachkundige Führung für Erwachsene dauert ca. eineinhalb bis zwei Stunden.

Hinweis: Festes Schuhwerk und warme Kleidung werden empfohlen. Sie sollten gut zu Fuß sein, denn das Gelände ist weitläufig und es müssen Treppen bewältigt werden.
Die Gruppe muss während der Führung zusammenbleiben und der Rundgang kann nicht zwischendurch abgebrochen werden.
Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit energieversorgung dormagen und der Kasinogesellschaft Dormagen statt. www.kasinogesellschaft-dormagen.de.

Treffpunkt: Eingang Wasserwerk, Zum Kreiswasserwerk 15, 41542 Dormagen
Musikalische Leitung: Marc Piollet
Inszenierung: Suzanne Andrade und Esme Appleton
Animationen: Paul Barritt

Nach der Kult-Inszenierung von Mozarts "Zauberflöte" gibt es eine neue Begegnung mit der Theatertruppe "1927". Mit ihrer fantastischen Kombination von Animation und live agierenden Darstellern erwecken sie in Strawinskys "Petruschka" drei nach Unabhängigkeit strebende Jahrmarkt-Puppen, in Ravels "L’Enfant et les Sortilèges" misshandelte Gegenstände wie Uhr, Teekanne und Tapete, die sich an ihrem jungen Besitzer rächen wollen, zum Leben.
"1927" finden in diesem Doppelabend neue Ausdrucksformen im Musiktheater: Bühne, Animationen, Klänge und Darsteller verschmelzen zu einem Live-Action-Cartoon mit Musik.

Eine Koproduktion der Komischen Oper Berlin und der Deutschen Oper am Rhein
Kulturhauptstadt Europas - mit diesem Titel schmückt sich die Provinzhauptstadt Frieslands 2018. Sie hat sich gegen die Mitbewerber Eindhoven und Maastricht durchgesetzt und freut sich auf Besucher aus aller Welt.
Die Stadt hat etwas über 100.000 Einwohner und befindet sich in Nordholland.
Umgeben ist sie von der typisch friesischen Landschaft mit Wiesen, zahlreichen Seen und Naturschutzgebieten.
Leeuwarden war ab dem 16. Jahrhundert Residenzstadt des Statthalters der Provinz Friesland, einer der sieben Provinzen der Republik der Niederlande und entwickelte sich zu einer der vornehmsten Städte. Und dieses besondere Flair spürt der Besucher auch heute noch: Der Stadhouderlijk Hof, ein Palais aus dem 18. Jahrhundert, die repräsentative Stadtwaage zum Wiegen von Kaufmanngütern und der schiefe Turm der Oldehove. Malerische Gässchen und die zahlreichen Parkanlagen wie der Prinsentuin laden zum Flanieren ein. Bei der Stadtführung erfahren Sie mehr zu der außergewöhnlichen Geschichte Leeuwardens als Residenzstadt aber auch zum Geburtsort des Künstlers M.C. Escher und der sagenumwobenen Mata Hari. Im Friesischen Museum gehen wir der Frage nach: Was ist eigentlich typisch Friesisch und was hat es mit dem besonderen Dialekt der Friesen auf sich? Und bei der Grachtenrundfahrt lernen Sie die zauberhafte Stadt vom Wasser aus kennen.
Friesland heet u welkom!

Leistungen
Fahrt im Reisebus ab Dormagen (weitere Zustiege möglich)
eine Übernachtung in einem 4* Hotel mit Frühstück
Stadtführung in Leeuwarden
Eintritt ins Friesische Museum
Grachtenrundfahrt
Informationsmaterial
Qualifizierte Reiseleitung

Reisepreis
209,00 € pro Person im DZ
249,00 € pro Person im EZ

Anmeldeschluss: 05.03.18

Abfahrtsort: VHS Dormagen, Langemarkstr. 1-3
Die genaue Abfahrtzeit erfahren Sie bei der Anmeldung.
Bitte denken Sie an Ihren gültigen Personalausweis oder Reisepass.

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit Rebstock Reisen e.K., Düsseldorf statt.
Weitere Informationen unter www.rebstock-reisen.de.
Die Anmeldung erfolgt nur über die VHS Dormagen, die Abrechnung erfolgt über den Reiseveranstalter.

Kurs abgeschlossen Ballett: b.35

( ab Do., 3.5., 19.30 Uhr )

Decadance
Choreographie: Ohad Naharin

Environment
Choreographie: Ben J. Riepe

Abendlied
Choreographie: Remus Sucheana

Er ist einer der faszinierendsten Akteure des modernen Tanzes, gilt als ein Revolutionär, der das Extreme liebt. Ohad Naharins Choreographien sind Liebeserklärungen an den tanzenden Körper, atemberaubende Bewegungswunder voll explosiver Kraft, Wildheit, Erotik, Freiheit, aber auch Einfühlsamkeit, Reinheit, Zartheit und Verletzlichkeit. Sein eigens für das Ballett am Rhein zusammengestelltes Stück aus der Serie "Decadance" trifft auf Uraufführungen von Ballett am Rhein-Direktor Remus Sucheana und des Düsseldorfer Künstlers Ben J. Riepe.
Auf dem Gelände des Klosters Knechtsteden und im angrenzenden Knechtstedener Wald, dem größten zusammenhängenden Waldgebiet der Region, sind Fledermäuse zu Hause. Viel gibt es über diese Tiere zu berichten und wir werden mit Augen und Ohren versuchen, sie zu entdecken. Nebenbei ist etwas über die Arbeit der Biologischen Station und die zahlreichen Naturschutzmaßnahmen, die im Bereich des Klosters umgesetzt werden, zu erfahren.

Die Exkursion ist auch für Kinder geeignet. Bitte eine Taschenlampe und unbedingt festes Schuhwerk mitbringen!
Die Exkursion findet in Kooperation mit der Biologischen Station im Rhein-Kreis Neuss e.V. statt.

Treffpunkt: Eingang Haus der Natur der Biologischen Station im Rhein-Kreis Neuss e.V, Kloster Knechtsteden 13
Diese Tagesfahrt führt Sie in die Hauptstadt des belgischen Königreichs nach Brüssel. Die Stadt ist Sitz zahlreicher EU-Institutionen und hat als eines der Wahrzeichen das historische Stadtzentrum zu bieten. Hier ist Nichts neu - im Gegenteil, Altes wurde liebevoll hergerichtet und restauriert. Mittelpunkt des städtischen Lebens ist der Grand Place, den der französische Schriftsteller Jean Cocteau zu Recht als "schönste Bühne der Welt" bezeichnet hat. Umgeben von prächtigen Zunfthäusern werden Markttage abgehalten und es finden Open-Air
Konzerte statt. Und alle zwei Jahre wird hier den Besuchern ein besonderes Spektakel geboten - der Brüsseler Blumenteppich! Unvorstellbare 700.000 Begonien zaubern ein Gemälde auf den Marktplatz. Die vergängliche Pracht hat eine Fläche von 1800 qm und kann besonders gut vom Balkon des Rathauses aus betrachtet werden.

Leistungen
Fahrt im Reisebus ab Dormagen (weitere Zustiege möglich)
Fotostopp am Atomium
Eintritt in das Brüsseler Rathaus mit freiem Blick auf den Blumenteppich
Stadtrundgang
Qualifizierte Reiseleitung
Informationsmaterial

Reisepreis
59,00 € pro Person (inklusive Eintritt Rathaus)

Abfahrtsort: VHS Dormagen, Langemarkstr. 1-3
Die genaue Abfahrtzeit erfahren Sie bei der Anmeldung.
Bitte denken Sie an Ihren gültigen Personalausweis oder Reisepass.

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit Rebstock Reisen e.K., Düsseldorf statt.
Weitere Informationen unter www.rebstock-reisen.de.
Die Anmeldung erfolgt nur über die VHS Dormagen, die Abrechnung erfolgt über den Reiseveranstalter.

Anmeldeschluss: 12.07.18

Bei einem Stadtrundgang durch die Hauptstadt des belgischen Königreichs erleben Sie ein Spektakel, dass hier alle zwei Jahre geboten wird. 700.000 Begonien zaubern ein Gemälde auf den Marktplatz. Die vergängliche Pracht hat eine Fläche von 1800 qm und kann besonders gut vom Balkon des Rathauses aus betrachtet werden.
Diese Radtour unter fachkundiger Leitung geht an die Mosel, das älteste Weinbaugebiet Deutschlands. In dieser wunderschönen Landschaft lässt sich nicht nur gut Rad fahren, es eröffnen sich auch eindrucksvolle Einblicke in die große keltische, römische und fränkische Vergangenheit. Ausgangspunkt ist Trier, die älteste Stadt Deutschlands. Von hier aus geht es an Mosel und Saar durch unberührte Naturlandschaften und an weltberühmten Weinlagen vorbei bis nach Saarburg.
1. Tag: Eigene Anreise nach Trier, Stadtführung, die Römerstadt genießen
2. Tag: Radtour an der Saar entlang fern des Tourismus
3. Tag: Auf den Spuren der Römer entlang der Mosel bis Neumagen-Dhron
4. Tag: Rückfahrt ab Trier
Gefahren wird in ruhigem Tempo, im Schnitt nicht mehr als 40 km am Tag, damit genug Zeit bleibt für Besichtigungen und entspanntes Radfahren. Beide Touren gehen vom gleichen Hotel aus, damit entfällt ein Gepäcktransport auf den Rädern. Vor der Reise findet ein Informationsabend statt.

Leistungen
drei Übernachtungen im Hotel mit Frühstück
Stadtführung Trier
zwei geführte Radtouren
Bus- und Radtransport von Neumagen-Dhron nach Trier
qualifizierte Reiseleitung

Reisepreis
269,00 € pro Person im DZ
69,00 € pro Person Zuschlag im EZ

Anreise
auf eigene Kosten und Verantwortung

Anmeldeschluss: 31.07.2018

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit Dr. Reinhard Schreiner, Brühl, statt.
Weitere Informationen unter www.moselradtour.info.
Die Anmeldung erfolgt nur über die VHS Dormagen, die Abrechnung erfolgt über den Reiseveranstalter.
Begleiten Sie uns auf eine Reise nach Mecklenburg-Vorpommern, in eine der schönsten Urlaubsregionen Deutschlands. Lernen Sie die stolzen Hansestädte Stralsund und Rostock kennen, spazieren auf der Promenade in Warnemünde und besuchen mit uns die Sonneninsel Rügen. Unberührte Naturlandschaften, unendliche Wälder sowie zahlreiche Naturschutzgebiete machen den Reiz dieses Landstriches aus. Idyllisch gelegene Dörfer mit restaurierten Dorfkirchen in denen die Zeit stillzustehen scheint. Schon Bismarck soll gesagt haben: "Wenn die Welt untergeht, so ziehe ich nach Mecklenburg, denn dort geschieht alles 50 Jahre später".
Lassen auch Sie sich von Mecklenburgs Schönheit verzaubern!

Reiseverlauf:
1. Tag: Anreise und Abendessen im Hotel
2. Tag: Stadtführung in Stralsund und Eintritt und Führung im Deutschen
Meeresmuseum Ozeanum, Abendessen im Hotel
3. Tag: Fahrt nach Rostock mit Stadtführung, anschließend Freizeit danach
Schifffahrt nach Warnemünde mit Aufenthalt
4. Tag: Fahrt nach Rügen mit Eintritt in das Nationalparkzentrum Königsstuhl und
Besuch der Erlebnisausstellung, anschließend Fahrt in das Ostseebad Binz
mit Spaziergang an der Promenade
5. Tag: Rückreise
Änderungen im Programmablauf behalten wir uns vor!

Leistungen:
Fahrt im Reisebus
Übernachtung und Frühstück im 4* Arcona Hotel Baltic Stralsund
2 x Abendessen
Stadtführung in Stralsund und Rostock
Eintritt und Führung im Deutschen Meeresmuseum Ozeanum
Schifffahrt von Rostock nach Warnemünde
Eintritt in das Nationalparkzentrum Königsstuhl auf Rügen
Besuch des Ostseebades Binz
Informationsmaterial
Reiseleitung

Reisepreis
559,00 € pro Person im DZ
659,00 € pro Person im EZ

Anmeldeschluss: 30.07.18

Abfahrtsort: VHS Dormagen, Langemarkstr. 1-3, weitere Zusteigeorte sind möglich.
Die genaue Abfahrtzeit erfahren Sie bei der Anmeldung.
Bitte denken Sie an Ihren gültigen Personalausweis oder Reisepass.

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit Rebstock Reisen e.K., Inh. Henriette Brückmann, Düsseldorf statt.
Weitere Informationen unter www.rebstock-reisen.de.
Die Anmeldung erfolgt nur über die VHS Dormagen, die Abrechnung erfolgt über den Reiseveranstalter.

Seite 1 von 1

freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Dormagen

Langemarkstraße 1 - 3
41539 Dormagen

Tel.: 02133/257-238
Fax: 02133/257-241

:-)  E-Mail

Öffnungszeiten der Volkshochschule

Montag bis Mittwoch:    
8.30 bis 12.00 Uhr, 14.00 bis 16.00 Uhr
Donnerstag:
14.00 bis 18.00 Uhr
Freitag:
8.30 bis 12.00 Uhr

Öffnungszeiten Büro für VHS-Deutschkurse

Montag und Mittwoch
8.00 bis 12.00 Uhr
Dienstag:
8.00 bis 11 Uhr
Donnerstag:
12.30 bis 15.00 Uhr

VHS
Dormagen: Mittendrin im Leben
ceriqua_logo